04.05.2022 Vermittlerwelt

Zuwachs bei der Deutschen Makler Akademie

Zusammenschluss im Bereich Weiterbildung: Die Deutsche Makler Akademie will zum Beginn des Jahres 2023 den Konkurrenten Campus Institut übernehmen. Dadurch soll das Lehr- und Studienangebot weiter wachsen. Bis dahin gilt eine Übergangsphase.

Zwei Weiterbildungsträger verschmelzen. Das Campus Institut soll aber als Marke erhalten bleiben. (Foto: Campus Institut)
Zwei Weiterbildungsträger verschmelzen. Das Campus Institut soll aber als Marke erhalten bleiben.
(Foto: Campus Institut)

Die Deutsche Makler Akademie GmbH (DMA) wird die Campus Institut für Personalentwicklung und Finanzwirtschaft AG zum 1.Januar 2023 übernehmen und als eigenständige Marke weiterführen. Dies teilten die beiden Unternehmen vergangene Woche in einer gemeinsamen Erklärung mit. Über den Kaufpreis machen die Firmen keine Angaben.

Lehr- und Studienangebot soll nahtlos fortgeführt werden

 

Campus Institut gilt als Weiterbildungsspezialist für Berufe in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. Die DMA strebt nach eigenen Angaben eine nahtlose Fortführung des kompletten Lehr- und Studienangebots zusammen mit den langjährigen Kooperationspartnern des Weiterbildungsanbieters, der Hochschule Koblenz und der Hochschule Schmalkalden, an. „Wir hatten bei einzelnen Angeboten, etwa dem Rentenberater, in der Vergangenheit bereits Berührungspunkte, die ein vertrauensvolles Miteinander haben entstehen lassen. Uns ist es wichtig, auf dieser Basis die Lehr- und Studienangebote nahtlos weiterzuführen und gleichzeitig auch Synergieeffekte zu nutzen“, sagen die beiden DMA-Geschäftsführer Ronny Schröpfer und Stefan Horenburg.

Ausbau des Angebots für Versicherungs- und Finanzmakler

 

Die Angebote des Campus Instituts ergänzen einerseits das Portfolio der DMA, beispielsweise im Bereich betriebliche Altersversorgung: So können Teilnehmer ihr Know-how künftig stufenweise aufbauen, vom Einsteigerseminar über den Expertenlehrgang bAV (DMA) bis hin zum Hochschulabschluss Betriebswirt bAV (FH). Damit werde die DMA zum größten Weiterbildungsanbieter in diesem Bereich. Mit dem Hochschulzertifikat Finanzfachwirt (FH) steht Versicherungs- und Finanzmaklern künftig ein weiterer Hochschulabschluss zur Wahl. Andererseits soll den Studierenden des Campus Institut absehbar die E-Learning-Plattform der DMA zur Verfügung stehen. „Mit dem Campus Institut und den Hochschulkooperationen setzen wir unsere Strategie, hochwertige und neutrale Abschlüsse für Versicherungs- und Finanzmakler anzubieten, konsequent fort “, sagen Schröpfer und Horenburg.

Übergangsphase bis Ende des Jahres

 

Bereits am 1. Mai hat eine Übergangsphase begonnen, in der die Mitarbeiter sowie alle Prozesse und Abläufe in die DMA integriert werden sollen. Ziel sei es, die gewohnte Betreuung der Studierenden und der Dozenten fortzuführen. „Durch das professionelle Fortführen wird das wertvolle Netzwerk unserer Absolventen weiterwachsen, was mich persönlich sehr freut“, sagt Ulrike Veit, Vorstand der Campus Institut für Personalentwicklung und Finanzwirtschaft AG. Sie werde diese Phase bis zum Jahresende verantwortlich begleiten und danach das Unternehmen verlassen.


Weitere Artikel

Listing

23.05.2022 Vermittlerwelt

Studie: Wo sich Versicherer im Wettbe­werb um Nachwuchs verbessern können

Die Versicherungsbranche ist als Arbeitgeber durchaus gut aufgestellt. Um im „War of Talents“ zu bestehen, müssen die Unternehmen aber noch an ihren „weichen Faktoren“ feilen. Marktführer Allianz hat, was Bekanntheit und Attraktivität angeht, erneut die beste Ausgangsposition.

> weiterlesen
Listing

14.04.2022 Vermittlerwelt

Junge Menschen in Sachen Versicherungen kaum aufgeklärt

Studie zeigt: Jeder Dritte ist während des Studiums oder der Ausbildung nicht ausreichend über Versicherungen informiert. Gleichzeitig fordern junge Menschen, rechtzeitig über das komplexe Thema aufgeklärt zu werden.

> weiterlesen
Listing

24.03.2022 Vermittlerwelt

Digital first: Diese Berufe haben in der Versicherungsbranche Zukunft

Data Scientists, UX-Writer oder Performance Marketing Manager: Diese Berufsbilder stehen für eine neue, moderne Arbeitswelt der Versicherungsbranche, die Insurtechs exemplarisch vorleben. So sehen es zumindest die Macher der Ergo-Tochter Nexible. Für Mitarbeiter ohne Digitalkompetenz scheint in dieser Welt wenig Platz.

> weiterlesen