02.02.2021 Vermittlerwelt

Beschwerdequote über Vermittler sinkt erneut

Tätigkeitsbericht des Versicherungsombudsmanns verzeichnet für die Schlichtungs­stelle nur 93 zulässige Fälle im vergangenen Jahr.

Vermittler sind selten Zielscheibe von Kritik ihrer Kunden. Stattdessen wurden über 13.000 Beschwerden gegen Versicherungsunternehmen im Jahr 2020 als zulässig bewertet. (Foto: © fotogestoeber - stock.adobe.com)
Vermittler sind selten Zielscheibe von Kritik ihrer Kunden. Stattdessen wurden über 13.000 Beschwerden gegen Versicherungsunternehmen im Jahr 2020 als zulässig bewertet.
(Foto: © fotogestoeber - stock.adobe.com)

Auch in 2020 lagen die Beschwerden über Versicherungsvermittler auf einem niedrigen Niveau. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Tätigkeitsbericht des Versicherungsombudsmanns hervor. Demnach beschwerten sich 298 Versicherungsnehmer über Vermittler (2019: 261), bei einem gesamten Beschwerdeaufkommen von 17.413 (2019: 16.928). Die mit Abstand meisten Eingaben fielen mit 101 in den Bereich der Lebensversicherung.

Insgesamt beurteilte die Schlichtungsstelle nur 93 (2019: 115) Beschwerden als zulässig. Auf alle Beschwerden des vergangenen Jahres bezogen ergibt das einen Anteil von 0,53 Prozent (2019: 0,67 Prozent). Laut des Tätigkeitsberichts waren aber 52 Fälle Ende vergangenen Jahres noch in Bearbeitung. Tatsächlich als unzulässig abgewiesen wurden demnach 179.

BVK sieht eigene Arbeit gestärkt

 

Der Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) sieht sich aufgrund der seit Jahren „verschwindend niedrigen Beschwerdequoten“ darin bestätigt, dass der Berufsstand ehrbar ist und Kunden die Expertise und Fairness ihrer Versicherungsvermittler sehr zu schätzen wissen. Dies reflektiere auch das BVK-Berufsbild. BVK-Präsident Michael H. Heinz. „Das niedrige Beschwerdeaufkommen über uns illustriert außerdem Jahr für Jahr unsere Anerkennung durch die Kunden und bestärkt uns in unserem sozialpolitischen Auftrag der Absicherung für Millionen Kunden.“


Weitere Artikel

Listing

02.08.2022 Vermittlerwelt

Hilfe für Vermittler: Neues Tool setzt auf aktualisierte DIN-Norm

Mit dem heutigen Start der verpflichtenden Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen in der Anlageberatung ist eine angepasste DIN-Norm veröffentlicht worden. Auch ein neues Software-Tool für die veränderten Anforderungen in der Beratung und die Auswahl passender nachhaltiger Produkte baut darauf auf.

> weiterlesen
Listing

01.08.2022 Vermittlerwelt

Onlineabschlüsse weiter auf dem Vormarsch

Die aktuelle Vertriebswegestatistik des GDV zeigt: Immer mehr Kunden schließen ihre Versicherung online ab. Das gilt vor allem für standardisierte Produkte wie die Kfz-Versicherung. Gleichzeitig können Vermittler ihre Stellung im Neugeschäft behaupten.

> weiterlesen
Listing

26.07.2022 Vermittlerwelt

Versicherungsvertreter: Schlechtes Image, wichtige Rolle

Das Image der Versicherungsvertreter bleibt schlecht. Kein anderer Beruf genießt ein so geringes Ansehen. Die Zahlen von DBB Beamtenbund und Tarifunion wollen jedoch so gar nicht zu einer Umfrage von Swiss Life passen, nach der Versicherungsberatung stark nachgefragt ist und den Vermittlern mehrheitlich vertraut wird.

> weiterlesen