02.06.2021 Digital

Eine White-Label-Lösung für zwei Elektronik­versicherungen

In Kooperation mit dem Insurtech ELEMENT bringt der Assekuradeur SCHUTZGARANT einen Handy-Schutzbrief und einen Firmen-Schutzbrief für mobile Endgeräte auf den Markt.

Immer mehr Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Smartphones und Tablets für die Arbeit zu Hause zu Verfügung. Die Frage des Versicherungsschutzes rückt so in den Fokus. (Foto: William Iven/Pixabay)
Immer mehr Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeitern Smartphones und Tablets für die Arbeit zu Hause zu Verfügung. Die Frage des Versicherungsschutzes rückt so in den Fokus.
(Foto: William Iven/Pixabay)

Der Assekuradeur SCHUTZGARANT bringt zwei neue digitale Versicherungslösungen auf den Markt. Das auf Garantieleistungen für mobile Endgeräte spezialisierte Unternehmen aus Potsdam erweitert sein Portfolio um einen Handy-Schutzbrief für Privat- und einen Firmen-Schutzbrief für Gewerbekunden. Das Produkt wurde gemeinsam mit der ELEMENT Insurance AG, einem Insurtech aus Berlin, entwickelt. Der Anbieter von sogenannten White-Label-Versicherungslösungen lieferte quasi das technologische Gerüst des Produkts und agiert mit BaFin-Lizenz im Hintergrund als Risikoträger.

Zwei Partner mit klarer Aufgabenteilung

 

„Mit SCHUTZGARANT haben wir nicht nur einen Assekuradeur als neuen starken Partner gewonnen, der bereits sehr erfolgreich am Markt agiert, sondern konnten auch in ein weiteres Produktsegment vorstoßen“, sagt Eric Schuh, Chief Operating Officer von ELEMENT. „In der Zusammenarbeit und gemeinsamen Produktentwicklung konnten wir (...) eine nahtlose Aufteilung in der Wertschöpfungskette mit unserem Partner umsetzen.“ Aufgrund der klaren Aufgabenteilung ist der Kontakt zum Kunden alleinige Sache von SCHUTZGARANT. Die Policen werden deshalb auch nur über den Assekuradeur und weitere Vertriebspartner zum Beispiel im stationären Einzelhandel vertrieben.

Handyversicherung in zwei Tarifvarianten

 

Beim Handy-Schutzbrief stehen zwei Tarifvarianten (Basis und Premium) zur Auswahl, wobei auch Tablets versicherbar sind. Das Premiumpaket umfasst exklusiv einen Diebstahlschutz. Zudem entfällt hier die im Basistarif vorhandene Selbstbeteiligung von zehn Prozent. Ein Vorteil: Kunden haben ein tägliches Kündigungsrecht. Mit der Absicherung von Display-, Bruch- und Sturzschäden oder Schäden durch Überspannung, Kurzschluss und Brand erfüllt das Produkt allerdings eher gängige Marktstandards.

Innovativer Schutz für mobile Endgeräte von Firmenkunden

 

Der Firmen-Schutzbrief ist nach Angaben von ELEMENT hingegen innovativ. Die Absicherung für mobile Arbeitsmittel wie Smartphone, Tablet, Laptop und sonstige Bürogeräte gebe es so im Markt bisher nicht. Sie sei vor allem wegen des vermehrten Einsatzes solcher Geräte im Home-Office infolge der Corona-Pandemie interessant. Das Produkt besteht aus sechs Leistungsbausteinen (Garantieverlängerung, Displayschäden, Unfallschäden, Akkuschutz, Diebstahl sowie Raub, Einbruch, Plünderung). Kunden können hier entweder alle sechs Bausteine wählen oder bis zu vier frei kombinieren. Versicherbar sind Bestandsgeräte des Arbeitgebers bis zu einem Alter von zwei Jahren. Eine Selbstbeteiligung gibt es nicht.

„Für einen Assekuradeur ist die schnelle Umsetzung von neuen Produktideen wettbewerbsentscheidend, insbesondere in einem so stark umkämpften Markt wie bei Smartphones und Elektrogräten“, sagt Thorsten Winter, Geschäftsführer von SCHUTZGARANT. Dies sei in Kooperation mit ELEMENT innerhalb kürzester Zeit gelungen. „Insbesondere unser neues Produkt, der ,FirmenSchutzbrief´, ist in dieser Form einzigartig im Markt.“


Weitere Artikel

Listing

10.08.2022 Digital

Elektronische Patientenakte: Allianz als Pionier

Als erste privater Krankenversicherer (PKV) meldet die Allianz in Sachen elektronische Patientenakte (ePA) Vollzug. Versicherte können die ePA künftig im Rahmen der Allianz Gesundheits-App nutzen.

> weiterlesen
Listing

13.07.2022 Digital

IT-Dienstleister startet „Run-Off“- Plattform

Adesso hat mit der Afida GmbH eine neue Tochter gegründet, die für „Run-Off“-Gesellschaften in der Lebensversicherung eine spezialisierte Cloud-Plattform anbietet. Mit der Frankfurter Leben konnte bereits ein erster Großkunde an Land gezogen werden.

> weiterlesen
Listing

29.06.2022 Digital

Zurich mit neuer IT-Strategie

Strategisches Wissen im Haus bündeln – das ist der Kern der neuen IT-Strategie der Zurich. So sollen Arbeiten an alten Systemen an externe Dienstleister ausgelagert werden, alles Neue soll in erster Linie intern umgesetzt werden. Nebem Fortschritten bei der Digitalisierung soll das auch Kosten sparen.

> weiterlesen