13.02.2020 Digital

Fortschritt durch Technik: Gothaer digitalisiert die bAV

Prozesse wie die Meldungen von Dienstaustritten und Beschäftigungszeiten oder die Vertragsverwaltung können ab sofort online erledigt werden. Die Gothaer nennt die Serviceplattform "Cockpit".

Ein Screenshot des bAV-Cockpit der Gothaer: Der Anbieter hofft damit Firmenkunden und Vermittler zu überzeugen. (Foto: Gothaer)
Ein Screenshot des bAV-Cockpit der Gothaer: Der Anbieter hofft damit Firmenkunden und Vermittler zu überzeugen.
(Foto: Gothaer)

Die Gothaer will in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) die papierintensive Bürokratie ab sofort durch digitalisierte Prozesse vollständig ersetzen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Auf der Website des Unternehmens und in den Extranetzen wird ab sofort ein sogenanntes bAV-Cockpit angeboten, über das viele Anliegen einfach und unterschriftsfrei eingereicht werden könnten. Durch plausibilisierte Abfragen würden Rückfragen vermieden und Prozesse beschleunigt. Für weitere Anliegen steht ein Kontaktformular bereit. Ein bAV-Vorteilsrechner sowie ein Angebotsrechner sind Teil des neuen Angebots. Das bAV-Cockpit ist ab sofort für alle Firmenkunden der Gothaer bAV sowie für Vermittler nutzbar.


Weitere Artikel

Listing

10.08.2022 Digital

Elektronische Patientenakte: Allianz als Pionier

Als erste privater Krankenversicherer (PKV) meldet die Allianz in Sachen elektronische Patientenakte (ePA) Vollzug. Versicherte können die ePA künftig im Rahmen der Allianz Gesundheits-App nutzen.

> weiterlesen
Listing

13.07.2022 Digital

IT-Dienstleister startet „Run-Off“- Plattform

Adesso hat mit der Afida GmbH eine neue Tochter gegründet, die für „Run-Off“-Gesellschaften in der Lebensversicherung eine spezialisierte Cloud-Plattform anbietet. Mit der Frankfurter Leben konnte bereits ein erster Großkunde an Land gezogen werden.

> weiterlesen
Listing

29.06.2022 Digital

Zurich mit neuer IT-Strategie

Strategisches Wissen im Haus bündeln – das ist der Kern der neuen IT-Strategie der Zurich. So sollen Arbeiten an alten Systemen an externe Dienstleister ausgelagert werden, alles Neue soll in erster Linie intern umgesetzt werden. Nebem Fortschritten bei der Digitalisierung soll das auch Kosten sparen.

> weiterlesen