04.03.2022 Sparten/Produkte

Axa bringt grüne Fondsrente

Mit der „Greeninvest“-Fondsrente setzt die Axa auf das Trendthema Nachhaltigkeit – und verspricht nach strengen Kriterien ausgewählte Investments.

Nachhaltiges Investieren soll letztlich helfen, den Planeten zu schützen und lebenswert zu erhalten. (Foto: Gerd Altmann/Pixabay)
Nachhaltiges Investieren soll letztlich helfen, den Planeten zu schützen und lebenswert zu erhalten.
(Foto: Gerd Altmann/Pixabay)

ESG-Kriterien, also vorbildliches Verhalten in Sachen Umweltschutz, Soziales und gute Unternehmensführung, liegen im Trend – auch bei Versicherern. Die deutsche Tochter des französischen Versicherungsriesen Axa ist hier mit von der Partie: „Als Gründungsunterzeichner der UN-Prinzipien für nachhaltige Versicherungen (PSI Principles for Sustainable Insurance) hat sich Axa bereits 2012 weltweit verpflichtet, zusammen mit Kunden und Geschäftspartnern das Bewusstsein für Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen zu schärfen, Risiken zu managen und Lösungen zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund wurden unter anderem Zeichnungsbeschränkungen für die Kohle- und Ölsandindustrie sowie für die Öl- und Gasindustrie eingeführt", schreibt der Versicherer.

Nachhaltiges Management in allen Phasen

 

Dazu passt die neue nachhaltige Fondspolice, die Axa Leben nun auf den Markt gebracht hat: Für die „Greeninvest Fondsrente“ können Kunden aus einem Sortiment von 25 nachhaltigen Fonds und gemanagten Portfolios wählen, die nach Angaben des Versicherers sämtlich die Kriterien gemäß Artikel 8 oder 9 der EU-Transparenzverordnung erfüllen. Fondswechsel könnten jederzeit vorgenommen werden. Das betriebseigene Sicherungsvermögen, in das später das angesparte Kapital für die Verrentung eingezahlt wird, werde ebenfalls nachhaltig gemanagt. Weitere Ausstattungsmerkmale der Police sind ein kostenfreies Absicherungsmanagement sowie eine 50-prozentige Garantieoption für die letzten fünf Jahre der Laufzeit. Das Produkt ermöglicht ferner, die monatlichen Beitragszahlungen vorübergehend auszusetzen. Zudem sind Zuzahlungen oder regelmäßige Beitragserhöhungen möglich. 

Mehrstufiger Auswahlprozess

 

„Das Thema Nachhaltigkeit begleitet uns selbstverständlich auch in unserem täglichen Versicherungsgeschäft. Und deshalb achten wir bei der Auswahl unserer nachhaltigen Investments sehr genau auf die jeweilige Nachhaltigkeitsstrategie der Fonds“, sagt Markus Willmes, Leiter Produkt, Fachservice & Leistung bei der Axa Leben. „Um das sicherzustellen und vielversprechende Renditechancen zu ermöglichen, setzen wir bei der Fondsauswahl für Greeninvest auf einen mehrstufigen Auswahlprozess unserer Kapitalanlageexperten.“

Besonders im Fokus steht für die Axa nach eigener Aussage dem Kampf gegen den Klimawandel: Dies geschieht in einem Bündnis mit anderen großen Versicherern, dem UN-geleiteten Netzwerk "Net Zero Asset Owner Alliance". Dieses wurde im Jahr 2019 mit der Verpflichtung gegründet, die CO₂-Emissionen in den Kapitalanlageportfolien bis 2050 auf netto Null zu reduzieren.


Weitere Artikel

Listing

05.07.2022 Sparten/Produkte

Jugendstudie: Bedeutung von Aktien und Fonds wächst

Klassische Altersvorsorgeprodukte mit niedrigen Garantiezinsen werden auch für junge Menschen zunehmend unattraktiv. Stattdessen favorisieren sie vermehrt Aktien und Fonds. Das zeigt die „Jugendstudie 2022“ des Vorsorgewerks Metallrente. Sorgen bereiten den Autoren das einseitige Festlegen auf Anlageformen und fehlendes Finanzwissen.

> weiterlesen
Listing

30.06.2022 Sparten/Produkte

Wie der GDV die Lage der Lebensversicherungsbranche sieht

Das Geschäftsjahr in der Lebensversicherung war 2021 durchwachsen, der Einfluss der Corona-Pandemie spürbar. Der GDV hebt vor allem die guten Zahlen im Neugeschäft hervor. Am stärksten wuchsen Fondspolicen.

> weiterlesen
Listing

30.06.2022 Sparten/Produkte

Assekurata: Zinsanstieg dürfte für Entlastung sorgen

Die Ratingagentur hat den deutschen Lebensversicherungsmarkt unter die Lupe genommen. So dürfte die sich anbahnende Zinswende bei den Anforderungen an Zinszusatzreserve und Solvency II eine gewissen Entspannung bringen. Der Rückgang der Prämieneinnahmen soll sich aber fortsetzen.

> weiterlesen