11.02.2022 Sparten/Produkte

Bayerische mit LV-Produktoffensive

Die Lebensversicherungssparte der Bayerischen hat zahlreiche Neuerungen im Köcher. Darunter ist auch ein betriebliches Altersvorsorgeprodukt der Nachhaltigkeitstochter Pangea Life. Riester-Produkte gibt es jedoch nur noch als Nettotarif.

Laut Vorstand Martin Gräfer will die Bayerische ihre „Kunden bestmöglich absichern, damit es finanziell weitergeht, wenn der Körper oder der Geist nicht mehr kann“. (Foto: Gerd Altmann/Pixabay)
Laut Vorstand Martin Gräfer will die Bayerische ihre „Kunden bestmöglich absichern, damit es finanziell weitergeht, wenn der Körper oder der Geist nicht mehr kann“.
(Foto: Gerd Altmann/Pixabay)

Zum Jahresbeginn hat die Versicherungsgruppe die Bayerische zahlreiche Produkte im Bereich Lebensversicherung modifiziert. Das betrifft Tarife bei Berufsunfähigkeit, Grundfähigkeit, Sterbegeld und Altersvorsorge.

Verbesserungen bei BU- und Grundfähigkeitenschutz

 

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sind Schüler künftig bereits ab zehn Jahren statt wie bisher ab 15 Jahren versicherbar. Zudem sei eine Verbesserung der Nachversicherung erfolgt und die Infektionsklausel erweitert worden. Bei den Antragsfragen reduzierte sich u.a. der Abfragezeitraum zu Medikamenten von fünf auf drei Jahre. Als Highlight bewertet die Bayerische die neue Dienstunfähigkeits-Absicherung (DU) für Beamte bei Polizei, Zoll, Justizvollzug sowie Feuerwehr.

Zahlreiche Grundfähigkeiten lassen sich mit dem Produkt „ExistenzPlan“ absichern – eine Alternative laut der Münchener insbesondere für Personen, die etwa wegen schwerwiegenden Vorerkrankungen keine BU-Versicherung erhalten. Das Produkt sei nun individueller auf verschiedene Kundengruppen ausgerichtet, dank drei neuer Tariflinien: „Body“, „Body & Mind“ und „Body & Mind Plus“. Vor allem einzelne Berufsgruppen können laut der Bayerischen Fähigkeiten mitversichern, die sonst nur bei wenigen Anbietern enthalten sind. Auch Produkte mit der hier vorhandenen Option Arbeitsunfähigkeit seien im Markt rar. Eine Nachversicherung erfolgt ohne Risikoprüfung. „Lösungen zur Einkommenssicherung wie die BU, die DU oder auch die Grundfähigkeitsversicherung sind strategischer Fokus unseres Angebotes als Lebensversicherer“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. 

Rechnungszins: Abgespeckte Altersvorsorge 



In der Sterbegeldversicherung wurde die Kalkulation überarbeitet und die Tarifierung verbessert, so der Anbieter. Künftig ist die doppelte Leistung bei Unfalltod wählbar. Der neue Tarif punkte mit kurzer Wartezeit und altersabhängiger Staffelleistung. So wird eine Reduzierung der Staffelleistung für ein Eintrittsalter ab 60 Jahren auf zwölf Monate sowie eine Beitragsrückgewähr während der Wartezeit angeboten.

Gleichzeitig hat die Bayerische im Zuge der Rechnungszinssenkung zum 1. Januar 2022 die Leistungen einiger Tarife in der Altersvorsorge angepasst. In der „KlassikRente“ werden die Tarife ohne Todesfallleistung eingestellt. In der Sofortrente wird der Tarif mit der Todesfallleistung „Rückzahlgarantie” nicht mehr angeboten. Insofern bietet die Bayerische die Sofort-Rente nur noch mit Garantiezeit an. Bei der Basis-Rente „AKTIV“ sinken sowohl Rentenfaktor als auch garantierter Rentenfaktor. Die Fondspalette soll bis April deutlich erweitert werden. Die Riester-Produkte „Zukunft“ und „plusrente Riester“ gibt es mittlerweile nur noch als Honorartarif. Mit dem neuen Rechnungszins sei keine 100-Prozent-Bruttobeitragsgarantie mehr darstellbar, so der Versicherer. Daher wurden die Tarife neu kalkuliert.

Erstmals ein nachhaltiges Produkt in der bAV

Pangaea Life, die Nachhaltigkeitsmarke der Versicherungsgruppe die Bayerische, startet mit einem Produkt zur nachhaltigen betrieblichen Altersvorsorge. „bAV Invest“ ist mit einer garantierten Mindestrente und Beitragsgarantie von 80 Prozent als dynamisches Zwei-Topf-Hybrid konzipiert. Verfügbar ist das Produkt als beitragsorientierte Leistungszusage in den Durchführungswegen Direktversicherung und Unterstützungskasse. Der Fondsanteil der Beiträge fließt in die beiden Fonds der Pangaea Life, die zu einhundert Prozent in nachhaltige, klima- und sozialfreundliche Sachwerte investieren – laut Anbieter ein Alleinstellungsmerkmal auf dem deutschen bAV-Markt.

„Mit unserer neuen nachhaltigen bAV übernehmen Betriebe glaubwürdig Verantwortung – für ihre Mitarbeitenden und für unseren Planeten“, sagt Gräfer.  „Im Wettbewerb um Kunden, Talente und Investitionen werde Nachhaltigkeit für Unternehmen zu einem zentralen Faktor, ergänzt Pangaea-Life-Geschäftsführer Daniel Regensburger.

Strenge Anlagekriterien

 

So funktioniert „Pangaea Life bAV Invest“: Für die Garantie wird ein Teil des Geldes konservativ und wertbeständig im Sicherungsvermögen der Bayerischen angelegt. Der andere Teil des Geldes soll in den beiden Sachwerte-Fonds der Pangaea Life nachhaltige Renditen erwirtschaften. Im Sicherungsvermögen investiert die Bayerische nach den „Principles for Responsible Investment“ (PRI) der Vereinten Nationen, setzt strenge Ausschlusskriterien durch (z.B. Ausschluss von fossilen Energieträgern, Rüstung und Menschenrechtsverletzungen) und integriert ESG-Kriterien in ihre Investitionsentscheidungen. Die Fondsanlage setzt laut Anbieter ausschließlich auf nachhaltige Sachwerte wie erneuerbare Energien und Energiespeicher und ökologische wie sozialpositive Wohnimmobilien.


Weitere Artikel

Listing

17.05.2022 Sparten/Produkte

Run-off-Versicherer sammeln die meisten BaFin-Beschwerden

1045 Beschwerden bei über 82 Millionen Verträgen: Auch wenn diese Zahl verschwindet gering erscheint, sind die Unterschiede unter den Lebensversicherern, was die relative Zahl von Reklamationen angeht, sehr groß. Vor allem der Run-Off-Spezialist Viridum schneidet 2021 schlecht ab, hat aber Erklärungen dafür.

> weiterlesen
Listing

17.05.2022 Sparten/Produkte

Barmenia bringt Grundfähigkeits­versicherung

Die Barmenia Lebensversicherung ergänzt ihr Produktportfolio zur Existenzabsicherung um eine Grundfähigkeitsversicherung namens „Passend-Für-Sie-Grundfähigkeitsschutz“. Bisher hatten die Wuppertaler einen solchen Tarif nicht im Angebot.

> weiterlesen
Listing

17.05.2022 Sparten/Produkte

IVFP-Rating: Topnote für 49 Tarife von 16 Anbietern

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat erneut den Markt privater Rentenversicherungen untersucht und spricht den Anbietern ein Lob aus. Mehr als ein Drittel aller getesteten Produkte erreichte die Höchstbewertung.

> weiterlesen