10.12.2021 Sparten/Produkte

Dialog führt neue Biometrie-Tarife ein

Versicherer kündigt außerdem neue Leistungsmerkmale sowohl für die Bereiche Todesfall- und Arbeitskraftabsicherung an.

Ein biometrisches Risiko bezeichnet im Versicherungswesen ein versicherbares Risiko, welches das Leben und/oder den Lebensunterhalt der versicherten Person betrifft. (Foto: © MQ-Illustrations - stock.adobe.com)
Ein biometrisches Risiko bezeichnet im Versicherungswesen ein versicherbares Risiko, welches das Leben und/oder den Lebensunterhalt der versicherten Person betrifft.
(Foto: © MQ-Illustrations - stock.adobe.com)

Die Dialog, der Maklerversicherer der Generali in Deutschland hat eine neue Biometrie-Tarifgeneration mit Namen „10/2021“ im Markt eingeführt. In der Risikolebensversicherung bietet die Dialog drei Tarife an: „RISK-vario®Basic“, „RISK-vario®“ und „RISK-vario® Premium“. In der Basisabsicherung zählen laut Unternehmensangaben die ereignisabhängige und die ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie sowie die verlängerte Beitragsstundung bei kurzfristigen Zahlungsschwierigkeiten zu den neuen relevanten Leistungsmerkmalen. Zudem enthält das Bedingungswerk vorläufigen Versicherungsschutz, Versicherungsschutz bei Wehr- und Polizeidienst sowie Versicherungsschutz bei kriegerischen Ereignissen. Die Prämien für den Basic-Tarif habe man zudem um durchschnittlich acht Prozent gesenkt.

Soforthilfe und Zusatzzahlungen im Premium-Tarif

 

Der Tarif „RISK-vario® Premium“ enthält weitere neue Leistungen wie einen Bau- und Kinderbonus, eine Verlängerungsoption für den Vertrag um bis zu 15 Jahre, eine Kindermitversicherung, eine zehnprozentige Soforthilfe im Leistungsfall ohne Rückzahlung, eine Zusatzzahlung im Pflegefall oder eine Mehrfachleistung bei verbundenen Leben (wenn mehrere Personen innerhalb eines Monats aufgrund desselben Ereignisses sterben). Optional können Kunden auch eine Dread-Disease-Versicherung bei schweren Erkrankungen und bei Verlust von Grundfähigkeiten abschließen.

Arbeitskraftabsicherung mit einigen Verbesserungen

 

Auch in der Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung der Dialog werden mit der Tarifgeneration „10/2021“ neue Leistungsmerkmale eingeführt. Zu den wichtigsten zählen nach Angaben des Unternehmens höhere Jahresrenten für Studenten (bis 18.000 Euro), nach erfolgreichem Studienabschluss bis zu 36.000 Euro. Zudem gilt eine neue Dynamikregelung für Schüler, Studenten und andere Berufe. Ein altersentsprechender Kräfteverfall wird nun eindeutig geregelt und mitversichert. Wiedereingliederungshilfe wird auch mehrfach gezahlt und die zinslose Beitragsstundung auf 24 Monate verlängert. Außerdem berücksichtigen die Münchener jetzt zwölf statt nur acht Berufsgruppen.

Überdies hat die Dialog den Service für Ihre Vertriebspartner optimiert. So seien die Prozesse im Online-Tarifrechner der Risikolebensversicherung vereinfacht und beschleunigt worden. Makler erhalten nun im Zuge der elektronischen Risikoprüfung immer ein verbindliches Votum, da bereits über 2200 Krankheiten hinterlegt und der BMI eingepreist sind. So könnten die Eingaben immer sofort bewertet werden.


Weitere Artikel

Listing

28.05.2024 Sparten/Produkte

Allianz-Studie: Frauen wird Renten-Lücke zunehmend bewusst

Die Allianz Leben hat Frauen zum sogenannten Gender Pension Gap befragt. Die Studie zeigt: Das Problembewusstsein wächst zwar, aber beim Gegensteuern hapert es noch.

> weiterlesen
Listing

30.04.2024 Sparten/Produkte

Lebensversicherungen: Höherer Garantiezins wieder möglich

Der Anstieg der Kapitalmarktzinsen seit 2022 hat Folgen für Altersvorsorge und Risikoabsicherung. Der Höchstrechnungszins steigt 2025 spürbar. Lebensversicherer können ihren Kundinnen und Kunden höhere Garantien bieten.

> weiterlesen
Listing

24.04.2024 Sparten/Produkte

Altersvorsorge: Sparer verschenken Geld

Die jährliche Umfrage der privaten Bausparkassen zeigt, dass Sparen bei den Bürgerinnen und Bürgern hoch im Kurs steht. Für den langfristigen Vermögensaufbau ist das keine gute Idee.

> weiterlesen