11.03.2021 Sparten/Produkte

Altersvorsorge mit Renditechance

Wie kann Altersvorsorge in der langen Phase niedrigster Zinsen noch funktionieren? Mit ihrer innovativen Fondspolice „CleverInvest“ hat die HDI eine Antwort parat.

Die HDI setzt auf die Chancen des Kapitalmarkts statt auf Garantien. Das Fondsangebot dabei ist gewaltig. (Foto: © welcomeinside - stock.adobe.com)
Die HDI setzt auf die Chancen des Kapitalmarkts statt auf Garantien. Das Fondsangebot dabei ist gewaltig.
(Foto: © welcomeinside - stock.adobe.com)

Der Trend.

Wohin mit dem Geld für die Altersvorsorge in Zeiten von Null- und Negativzinsen? Wer sich nicht allein auf die Rente vom Staat verlässt und zusätzlich privat für den Ruhestand spart, muss sich diese Frage aktuell stellen. Die Rendite im Blick, entdecken vor allem die jüngeren Berufstätigen bis Mitte 40 die Chancen der Aktienmärkte für sich. Unter ihnen legt bereits jeder Fünfte das größte Vertrauen in börsennotierte Aktien, Anleihen und Fonds, ergab eine Studie der HDI (s. Grafik). Der Versicherer greift den gesellschaftlichen Wandel auf: Zum Jahreswechsel haben die Kölner die neue Fondspolice „CleverInvest“ auf den Markt gebracht.

Das Produkt.

Renditebetrachtungen der letzten zehn Jahre belegen, dass nur Aktien attraktive Renditen von durchschnittlich etwa acht Prozent erzielen konnten. Mit „CleverInvest“ legt die HDI einen klaren Schwerpunkt auf die Chancen des Kapitalmarkts. Dabei kommen erprobte Anlagekonzepte zum Zug: So können die Versicherten unter rund 100 leistungsstarken Investments die zu ihrem Risikoprofil passende Anlage auswählen – darunter gemanagte Einzelfonds und Portfolios sowie ETFs (börsengehandelte Indexfonds). Auch 25 Nachhaltigkeitsfonds stehen bereit. Auf „harte Kapitalgarantien“ verzichtet der Versicherer dagegen. Begründung: Bei langen Laufzeiten nehmen die Schwankungen einer Kapitalanlage in Aktien stark ab und machen über längere Zeiträume stabile Renditekalkulationen möglich. Komfortabel sind die gemanagten Investment-Stabilitäts-Pakete (ISPs), bei denen Fachleute die Fondsauswahl übernehmen und das gewünschte Sicherheitsniveau konstant halten. Dies ist auch beim individuellen Fondsmix möglich: Wählt der Kunde das „Rebalancing“, wird die Fondsanlage bei Bedarf nachjustiert. Eine Innovation am Markt ist der fondsgebundene Rentenbezug: So ermöglicht HDI, dass auch im Rentenbezug eine Anlage in Fonds für mehr Rendite sorgt und nicht im Lauf der Zeit automatisch ins Sicherungsvermögen umgeschichtet wird.

Die Flexibilität.

Der Einstieg ist schon ab 25 Euro im Monat möglich. Durch ein Maximum an Flexibilität lässt sich „CleverInvest“ aber stetig an sich verändernde Lebensumstände anpassen. So kann der Kunde seine Anlagestrategie jederzeit kostenfrei ändern und bei Bedarf seine Einzahlungen erhöhen oder senken. Auch die Höhe der Dynamik sowie Rentenbeginn und Rentenbezug lassen sich immer wieder gratis adaptieren. Weiteres Highlight: Optional kann sich der Vorsorgesparer ganz ohne Gesundheitsfragen zusätzlich gegen Berufsunfähigkeit absichern (BUZ). „Die Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten ist im Vergleich mit unseren Key-Wettbewerbern einzigartig“, betont Dr. Patrick Dahmen, Vorstandsvorsitzender der HDI Lebensversicherung. In „CleverInvest“ sieht er einen „Meilenstein in der Entwicklung neuer Vorsorgeprodukte“. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist nach Angaben des Versicherers auch der „HDI FondsGuide“ – ein neuartiges digitales Beratungstool für die passgenaue Fondsselektion. Der Start im Vertrieb ist für März geplant.


Weitere Artikel

Listing

30.04.2024 Sparten/Produkte

Lebensversicherungen: Höherer Garantiezins wieder möglich

Der Anstieg der Kapitalmarktzinsen seit 2022 hat Folgen für Altersvorsorge und Risikoabsicherung. Der Höchstrechnungszins steigt 2025 spürbar. Lebensversicherer können ihren Kundinnen und Kunden höhere Garantien bieten.

> weiterlesen
Listing

24.04.2024 Sparten/Produkte

Altersvorsorge: Sparer verschenken Geld

Die jährliche Umfrage der privaten Bausparkassen zeigt, dass Sparen bei den Bürgerinnen und Bürgern hoch im Kurs steht. Für den langfristigen Vermögensaufbau ist das keine gute Idee.

> weiterlesen
Listing

24.04.2024 Sparten/Produkte

BaFin-Studie: Pensionskassen und Pensionsfonds haben Kosten im Griff

Die betriebliche Altersversorgung in Deutschland hat kein strukturelles Kostenproblem. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Bonn.

> weiterlesen