15.12.2022 Sparten/Produkte

Lebensversicherung: Auch Volkswohl Bund erhöht Überschussbeteiligung

Zinswende auch bei dem Dortmunder Lebensversicherer: Wie zuvor einige andere Anbieter erhöht auch der Volkswohl Bund die Überschussbeteiligung für seine Lebensversicherungskunden.

Nach oben geht es mit der Verzinsung inzwischen bei etlichen Lebensversicherern. (Foto: nattanan23/Pixabay)
Nach oben geht es mit der Verzinsung inzwischen bei etlichen Lebensversicherern.
(Foto: nattanan23/Pixabay)

Die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. erhöht die Überschussbeteiligung für ihre Rentenversicherung „Klassik modern” auf 3,20 Prozent (bisher 2,85 Prozent). Sie setzt sich zusammen aus einer laufenden Verzinsung von 3,05 Prozent auf den Sparanteil und einer Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven von 0,15 Prozent.

Rendite oder sichere Verzinsung

Versicherte haben nach Angaben des Versicherers die Wahl: Sie können sich mit der Überschussbeteiligung an einem Index beteiligen oder sie lassen sich den Betrag als sichere Verzinsung gutschreiben. Für die traditionellen klassischen Rentenversicherungen im Bestand haben die Dortmunder eine laufende Verzinsung von 2,60 Prozent (bisher 2,25 Prozent) festgelegt. Das ergibt mit Schlussgewinnen und der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven auch hier eine Gesamtverzinsung von rund 3,2 Prozent.

Alternative Anlagen im Fokus

„Nach der Zinswende werden in diesem Jahr erstmalig Zinszusatzreserven frei. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit wollen wir unsere Versicherten frühzeitig daran beteiligen“, sagt Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. „Seit vielen Jahren setzen wir bei unserer Kapitalanlage auf alternative Anlageklassen und erzielen damit gute Erträge. Das zahlt sich für unsere Versicherten und ihre Altersvorsorge jetzt noch mehr aus.“ Im Vorfeld hatten bereits einige andere Versicherer ihre Verzinsung angehoben, darunter Marktführer Allianz und der große Player R+V.


Weitere Artikel

Listing

28.05.2024 Sparten/Produkte

Allianz-Studie: Frauen wird Renten-Lücke zunehmend bewusst

Die Allianz Leben hat Frauen zum sogenannten Gender Pension Gap befragt. Die Studie zeigt: Das Problembewusstsein wächst zwar, aber beim Gegensteuern hapert es noch.

> weiterlesen
Listing

30.04.2024 Sparten/Produkte

Lebensversicherungen: Höherer Garantiezins wieder möglich

Der Anstieg der Kapitalmarktzinsen seit 2022 hat Folgen für Altersvorsorge und Risikoabsicherung. Der Höchstrechnungszins steigt 2025 spürbar. Lebensversicherer können ihren Kundinnen und Kunden höhere Garantien bieten.

> weiterlesen
Listing

24.04.2024 Sparten/Produkte

Altersvorsorge: Sparer verschenken Geld

Die jährliche Umfrage der privaten Bausparkassen zeigt, dass Sparen bei den Bürgerinnen und Bürgern hoch im Kurs steht. Für den langfristigen Vermögensaufbau ist das keine gute Idee.

> weiterlesen