07.03.2022 Sparten/Produkte

Stuttgarter launcht neues bAV-Modell

Die Stuttgarter Lebensversicherung hat ein neues bAV-Produkt im Angebot: „die DirektRente Comfort+“ setzt auf Indexfonds und ist optional als grüne Variante verfügbar.

Fondsbasierte bAV-Produkte liegen im Trend – auch, wenn die Kurse in Folge der aktuellen geopolitischen Lage zuletzt stark nachgaben. (Foto: MQ-Illustrations/Adobe Stock)
Fondsbasierte bAV-Produkte liegen im Trend – auch, wenn die Kurse in Folge der aktuellen geopolitischen Lage zuletzt stark nachgaben.
(Foto: MQ-Illustrations/Adobe Stock)

Zugegeben, derzeit befinden sich die Kapitalmärkte in einer turbulenten Phase. Der Krieg in Europa und die weitreichenden Sanktionen zogen die Börsen zuletzt weltweit nach unten. Und angesichts der schlimmen Bilder aus der Ukraine sowie der potenziellen Bedrohungsszenarien für Westeuropa erscheinen Aktienkurse und Rohstoffpreise zunächst zweitrangig. Dennoch bleibt der Blick auf die Wertpapierkurse für viele unverzichtbar. Schließlich geht es für Millionen Menschen um nicht weniger als die finanzielle Absicherung im Alter – vor allem seit fondsbasierte Lebensversicherungsprodukte mehr und mehr die klassischen, festverzinsten Verträge ablösen.

80 Prozent Beitragsgarantie

 

Das gilt auch in der betrieblichen Altersversorgung (bAV), insbesondere in der Variante Direktversicherung. Auch hier setzen die Anbieter verstärkt auf den Kapitalmarkt, der – aller aktuellen Krisen zum Trotz – langfristig noch immer die höheren Renditechancen bietet. Zuletzt hat die Stuttgarter mit der „DirektRente comfort+“ ein neues bAV-Produkt auf den Markt gebracht. Dabei wird ein Teil des Guthabens in einem gemanagten Portfolio renditeorientiert angelegt, das vor allem aus kostengünstigen Indexfonds (ETFs) besteht. Kunden und Vermittler müssen somit keine Fondsauswahl treffen. Eine tagesaktuelle Darstellung des Portfolios ist auf der Webseite der Stuttgarter für Kunden und Vermittler einsehbar. Das weitere Guthaben fließt in das Sicherungsvermögen der Stuttgarter. Die Beitragsgarantie liegt laut Unternehmen bei 80 Prozent. Zusätzlich sichert ein Auto-Lock-In-System erreichte Wertsteigerungen ab und erhöht so regelmäßig das garantierte Kapital.  

Außerdem kommt die Stuttgarter dem allgemeinen Trend zu mehr Flexibilität nach. Die Sparraten lassen sich jederzeit anpassen, optional unterbrechen und das Vertragsguthaben durch Zuzahlungen aufstocken. Zu Rentenbeginn können Kunden sich für die Auszahlung einer lebenslangen Rente, eine Kapitalauszahlung oder eine Kombination aus beiden Optionen entscheiden.

„Mit der ‚DirektRente comfort+’ reagieren wir auf die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse von Vermittlern und Kunden“,  sagt Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter. „Die bAV-Verantwortlichen in Unternehmen legen Wert auf Sicherheit und möchten gleichzeitig die Chancen der Kapitalmärkte nutzen. Darüber hinaus soll die Kapitalanlage einfach zu verwalten sein.

Angebot für Grün-Wähler

 

Alternativ bietet die Stuttgarter das Produkt auch als ESG-Variante an. Auch beim Portfolio „GrüneRente“ setzt der Versicherer neben Nachhaltigkeitsfonds überwiegend auf kostengünstige Indexfonds und berücksichtigt dabei weltweite Anlageklassen. In Höhe des Guthabens im Sicherungsvermögen investiert die Stuttgarter dabei laut eigenen Angaben in soziale und ökologische Projekte und Kapitalanlagen.


Weitere Artikel

Listing

28.05.2024 Sparten/Produkte

Allianz-Studie: Frauen wird Renten-Lücke zunehmend bewusst

Die Allianz Leben hat Frauen zum sogenannten Gender Pension Gap befragt. Die Studie zeigt: Das Problembewusstsein wächst zwar, aber beim Gegensteuern hapert es noch.

> weiterlesen
Listing

30.04.2024 Sparten/Produkte

Lebensversicherungen: Höherer Garantiezins wieder möglich

Der Anstieg der Kapitalmarktzinsen seit 2022 hat Folgen für Altersvorsorge und Risikoabsicherung. Der Höchstrechnungszins steigt 2025 spürbar. Lebensversicherer können ihren Kundinnen und Kunden höhere Garantien bieten.

> weiterlesen
Listing

24.04.2024 Sparten/Produkte

Altersvorsorge: Sparer verschenken Geld

Die jährliche Umfrage der privaten Bausparkassen zeigt, dass Sparen bei den Bürgerinnen und Bürgern hoch im Kurs steht. Für den langfristigen Vermögensaufbau ist das keine gute Idee.

> weiterlesen