10.09.2020 Sparten/Produkte

VPV setzt auf Hybrid­produkt mit geringer Garantie

Mit dem neuen Produkt „VPV Zukunftsplan“ können Kunden parallel in ihre Altersvorsorge und in die Trendthemen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und alternative Energien investieren. Das Garantieniveau liegt bei maximal 75 Prozent.

Vermögensaufbau fürs Alters: In Zeiten niedriger Zinsen setzen die Anbieter verstärkt auf freie Fondsanlagen. (Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)
Vermögensaufbau fürs Alters: In Zeiten niedriger Zinsen setzen die Anbieter verstärkt auf freie Fondsanlagen.
(Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)

„VPV Zukunftsplan“ heißt das neue Altersvorsorgeprodukt der VPV Versicherungen. Laut Anbieter handelt es sich um ein flexibles und dynamisches Hybridprodukt. Das Unternehmen folgt damit einem Trend im Lebensversicherungsmarkt und bietet nur noch eine vergleichsweise niedrige Garantie. Die VPV betont indes erwartungsgemäß die Chancen: „Mit einer Beitragsgarantie von maximal 75 Prozent können wir das Geld unserer Kunden renditeorientiert anlegen und abhängig vom Kapitalmarkt zwischen der freien Fondsanlage, dem Wertsicherungsfonds und Sicherungsvermögen umschichten“, erläutert Dr. Ulrich Gauß, Vorstandsvorsitzender der VPV, das Grundprinzip des neuen Altersvorsorgeangebots. „Wir setzen außerdem auf eine moderne freie Fondsanlage, die in die Megatrends der Zukunft wie Nachhaltigkeit, alternative Energien und Digitalisierung investiert.“

Drei Produktvarianten für Kunden wählbar

 

Kunden können zwischen drei Varianten wählen. Bei „VPV ZukunftsplanKomfort“ sind 75 Prozent der gezahlten Beiträge zum Ende der Ansparphase garantiert. Zusätzlich sichert die VPV sukzessive über ein Sicherungsmanagement einen Teil des Guthabens ab. In der freien Fondsanlage investiert die VPV in den „UniNachhaltig Aktien Global“. Der Kunde kann zwischen einer laufenden Beitragszahlung und einem Einmalbeitrag wählen. In der Produktvariante „VPV ZukunftsplanPlus“ steigt das Garantieniveau des Guthabens über das Sicherungsmanagement jährlich von 0 bis 75 Prozent während der Laufzeit. In der freien Fondsanlage investiert die VPV sowohl in den „UniNachhaltig Aktien Global“, den „Nordea 1 Global Climate and Environment Fund BP EUR“ als auch den „RobecoSAM Smart Energy Fund B EUR“. Der Kunde kann zwischen einer laufenden Beitragszahlung und einem Einmalbeitrag wählen. „VPV ZukunftsplanVL” bietet die Möglichkeit einer vom Arbeitgeber unterstützten Finanzierung. Dieser zahlt die Beiträge zusätzlich zum Gehalt (max. 40 Euro im Monat). 50 Prozent der gezahlten Beiträge sind zum Laufzeitende garantiert. Mit dem Sicherungsmanagement steigt die Guthabensicherung schrittweise von 50 auf 75 Prozent.

In den Varianten Komfort und Plus können Kunden ihre Beiträge flexibel erhöhen, reduzieren oder auch pausieren, Zuzahlungen tätigen sowie bei Bedarf auch Geld entnehmen. „Je nach persönlicher Risikoaffinität kann der Kunde das automatische Sicherungsmanagement aus- und wieder anschalten“, sagt Dr. Gauß. „Ebenso steht auf Wunsch in der freien Fondsanlage ein defensiver Mischfonds zur Verfügung.“ Außerdem hat der Kunde bei Rentenbeginn die Wahl zwischen einer flexiblen Rente, einer klassischen Rente mit Rentengarantiezeit oder einer Kapitalabfindung.


Weitere Artikel

Listing

02.12.2021 Sparten/Produkte

Aktuare: Garantiezins muss 2023 niedrig bleiben

Die Deutsche Aktuarvereinigung empfiehlt schon jetzt, den Höchstrechnungszins auch im übernächsten Jahr auf dem niedrigen 2022er-Niveau von 0,25 Prozent zu belassen. Zudem müsse die neue Regierung endlich die Garantieanforderungen für staatlich geförderte Vorsorgeprodukte neu definieren.

> weiterlesen
Listing

01.12.2021 Sparten/Produkte

SIGNAL Richtung Nachhaltigkeit

Die SIGNAL IDUNA Gruppe gründet einen zusätzlichen, nachhaltig ausgerichteten Lebensversicherer. Die neue Konzern-Tochter geht 2022 an den Start und wird vermutlich das gesamte Neugeschäft in der Sparte übernehmen.

> weiterlesen
Listing

30.11.2021 Sparten/Produkte

Alte Leipziger setzt Überschussbeteiligung herab

Als erste Lebensversicherung hat die Alte Leipziger ihre Gewinndeklaration für 2022 gegenüber dem laufenden Jahr gesenkt – das allerdings zunächst nur für einzelne Produktgruppen verkündet. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Zinsen.

> weiterlesen