15.02.2021 Sparten/Produkte

WWK baut nachhaltiges Fonds­angebot aus

Die WWK reagiert auf die neue Transparenzverordnung der EU und das wachsende Interesse an nachhaltigen Finanzanlagen. Für die Vorsorgeverträge ohne Garantie gibt es nun ein vorkonfektioniertes Angebot ESG-konformer Fonds.

Grünes Wachstum: Investments müssen zunehmend ökologische, soziale und ethische Kriterien erfüllen. (Foto: © Dilok - stock.adobe.com)
Grünes Wachstum: Investments müssen zunehmend ökologische, soziale und ethische Kriterien erfüllen.
(Foto: © Dilok - stock.adobe.com)

Die WWK Lebensversicherung bietet ihren Kunden ab sofort den neu konzipierten „WWK Basket ESG“ als Investitionsmöglichkeit in ihren Vorsorgeverträgen an. Dabei handelt es sich um ein vorkonfektioniertes Angebot aus vier globalen Nachhaltigkeitsfonds. Die Produkte erfüllen die Kriterien der EU-Transparenzverordnung, die ab 10. März in Kraft treten.

Vereinfachung für Vermittler wie Kunden

 

Ökologisch, sozial, ethisch – die neue passive Anlagestrategie investiert in Investmentfonds, die das Thema ESG (Environment, Social, Governance) in ihren Anlagezielen fest verankert haben. Gut zu wissen für Vermittler und Anleger: Der Basket ermöglicht nach Einschätzung der WWK ohne großen Aufwand eine breite Risikostreuung. Die ausgewählten Fonds seien lange bekannt und hätten am Markt eine starke Performance gezeigt. Der Basket kann im Rahmen der fondsgebundenen Tarife ohne Garantie „WWK Premium FondsRente FV08“ und „FVA08“ ausgewählt werden. Bei der Produktreihe „WWK IntelliProtect® 2.0“ steht weiterhin der „WWK Basket Nachhaltigkeit“ zur Verfügung. Insgesamt umfasst das Angebot der WWK 28 nachhaltige Fonds.

Ausrichtung auf neue EU-Transparenzverordnung 

 

 „Im Bereich der nachhaltigen Geldanlagen schafft die WWK Transparenz, indem sie das gesamte Spektrum an Index- und Investmentfonds kategorisiert und mit ,ESG-Typenschildern′ versieht“, sagt Winfried Gaßner, WWK-Abteilungsleiter Produktmanagement. Vermittler und Kunden könnten nun nachhaltige Investmentalternativen auf einen Blick erkennen und auswählen. Die WWK reagiere mit diesen Neuerungen auf die steigende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Politik. Immer mehr Vorsorgesparer und Vermittler zeigten Interesse für grüne Anlagen. Darüber hinaus begegne die WWK den nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungspflichten, die sich aus der Transparenzverordnung der EU-Kommission ergeben.


Weitere Artikel

Listing

30.01.2024 Sparten/Produkte

Zurich: Run-off im Off

Der Plan der Zurich-Versicherung, ihren Alt-Bestand von mehr als 700.000 klassischen Lebensversicherungen an den Run-off-Spezialisten Viridium abzugeben, ist gescheitert. Hintergrund: Die Aufsichtsbehörde BaFin hat Zweifel an der Solidität des Übernehmers.

> weiterlesen
Listing

23.01.2024 Sparten/Produkte

Gender-Gap bei der Altersvorsorge

In Deutschland macht sich zunehmend die Angst vor Altersarmut breit. Vor allem Frauen haben deutlichen Aufholbedarf bei der privaten Vorsorge, ergab eine Studie des Kölner Forschungs- und Beratungsinstituts Sirius Campus. Die Schere zwischen den Geschlechtern hat sich nach der Pandemie weiter geöffnet.

> weiterlesen
Listing

04.12.2023 Sparten/Produkte

Zinsanstieg: Mehr Geld für Lebensversicherte

Die Altersvorsorge mit privaten Renten und kapitalbildenden Lebensversicherungen wird wieder attraktiver. Branchenschwergewicht Allianz erhöht zum zweiten Mal in Folge ihre Überschussbeteiligung. Auch andere Versicherer satteln drauf.

> weiterlesen