30.07.2021 Branche

Generali verlängert Gesundheitsprogramm

Das gemeinsame Projekt „Generali Vitality“ läuft so gut, dass die beiden Unternehmen ihre Partnerschaft vorzeitig bis 2028 verlängern – und auf weitere europäische Länder ausweiten.

Motivationsgeber: Die Generali belohnt aktive Kunden. (Foto: © ARochau - stock.adobe.com)
Motivationsgeber: Die Generali belohnt aktive Kunden.
(Foto: © ARochau - stock.adobe.com)

Gesünder leben im Alltag, präventiv fürs Alter vorsorgen - und dafür auch noch belohnt werden: Das ist das Prinzip hinter „Generali Vitality”. Mit diesem Gesundheits- und Wellness-Programm motiviert der italienische Versicher, in Zusammenarbeit mit der Vitality Group, Kunden, mehr auf Körper und Geist zu achten.

Zu Beginn wird das persönliche Gesundheits- und Fitnessniveau ermittelt. Im zweiten Schritt geht es ans Eingemachte: mehr Bewegung und regelmäßige Vorsorgetermine. Dazu motivieren soll ein Punktesystem: je mehr Aktivität, desto mehr Punkte. Das Erreichen von Punktezielen führt dann wiederum zu diversen Belohnungen – etwa sinkenden Versicherungsprämien und exklusiven Rabatten bei Partnern wie Apple. Aber der wohl größte Gewinn: der bewusstere Umgang mit der Gesundheit.

Verlängerte Partnerschaft bis 2028

 

Ein Prinzip, das offenbar zieht: So haben die beiden Unternehmen ihre Partnerschaft vorzeitig bis Ende 2028 verlängert. Darüber hinaus wollen Sie das Gesundheits- und Wellness-Programm in weiteren Ländern an den Start bringen – darunter Italien. Im Jahr 2022 erfolgt der Start in der Tschechischen Republik und Polen. Seit Juni dieses Jahres ist Generali Vitality für Kunden in ganz Spanien verfügbar, nachdem es bereits 2016 in Deutschland und anschließend in Frankreich und Österreich erfolgreich eingeführt wurde.


Weitere Artikel

Listing

19.05.2022 Branche

Arag mit Geschäftsjahr 2021 zufrieden

Der Arag-Konzern hat seine Bilanz für 2021 vorgelegt. Die Beitragseinnahmen übertrafen die Zwei-Milliarden-Euro-Schwelle. Mit den Zahlen ist man in Düsseldorf zufrieden. Der Rechtsschutzspezialist wünscht sich aber eine Abschaffung des Anwaltsmonopols.

> weiterlesen
Listing

13.05.2022 Branche

Hedgefonds-Verluste: Allianz stellt noch mal 1,9 Milliarden Euro zurück

Die Allianz bereitet sich auf hohe Entschädigungen für einige Großanleger in den USA ein. Es geht um Verluste des „Structured Alpha Fonds” der Tochter Allianz Global Investors. Zu den bereits zurückgestellten 3,7 Milliarden Euro kommen jetzt weitere 1,9 Milliarden hinzu.

> weiterlesen
Listing

11.05.2022 Branche

Barmenia legt überdurchschnittliche Zahlen vor

Die Barmenia-Versicherungsgruppe wächst deutlich stärker als der Markt. Sachversicherung und Leben bringen ein starkes Beitragswachstum, in der wichtigsten Sparte Krankenversicherung legten allerdings in erster Linie die Zusatzpolicen zu.

> weiterlesen