18.12.2019 Branche

Versicherungskammer Bayern steigert Ergebnis

Das Beitrags- und Kapitalanlagevolumen konnte 2019 deutlich ausgebaut werden. Alle Sparten des Konzerns wachsen.

Der größte öffentliche Versicherer in Deutschland VKB legte positive Zahlen für 2019 vor. (Foto: Konzern Versicherungskammer)
Der größte öffentliche Versicherer in Deutschland VKB legte positive Zahlen für 2019 vor.
(Foto: Konzern Versicherungskammer)

Der Konzern Versicherungskammer Bayern (VKB) aus München hat nach heute veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen das Beitragsvolumen im gesamten Versicherungsgeschäft auf bei 8,7 Milliarden Euro gesteigert. Das entspricht einer Steigerung von insgesamt 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „In einem anspruchsvollen Markt haben wir uns als Versicherer der Regionen mit unseren Versicherungslösungen und Serviceleistungen sowie mit unserem personell-digitalen Multikanalvertrieb mehr als gut positioniert“, sagt Dr. Frank Walthes, Vorsitzender des Vorstands des Konzerns Versicherungskammer.

Der Kapitalanlagenbestand des Konzerns Versicherungskammer (inkl. Drittgeschäft) wuchs um rund 5,5 Prozent und liegt bei 65 Milliarden Euro. Durch den Beitritt zur Finanzinitiative PRI (Principles for Responsible Investment) bekennt sich die Versicherungskammer zu den Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren. Einen Schwerpunkt der Nachhaltigkeitsstrategie bilden die Bereiche Infrastrukturprojekte und Erneuerbare Energien, in die der Konzern in den letzten Jahren verstärkt investiert. „Nachhaltigkeit hat für uns in allen Bereichen eine hohe Bedeutung“, so Walthes.

Zuwächse in allen Sparten

 

In der Schaden- und Unfallversicherung konnte der Konzern Versicherungskammer die Beiträge überdurchschnittlich um 5,4 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro steigern. Insbesondere in der Wohngebäude- und Kraftfahrtversicherung sowie der Industrieversicherung wurden Zuwächse erzielt. Die Krankenversicherer der Sparkassen-Finanzgruppe, die Bayerische Beamtenkrankenkasse und die Union Krankenversicherung, steigerten die Beiträge um 2,8 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Die Lebensversicherer der Versicherungskammer steigern ihre Beitragseinnahmen gegenüber dem Vorjahr mit 5,3 Prozent um fast das Dreifache auf 3,2 Milliarden Euro.

 


Weitere Artikel

Listing

07.01.2021 Branche

Münchener Verein: Ergebnis sinkt trotz Erfolgs in der Kranken­versicherung

Vor allem dank des starken Neugeschäfts in der Zahnzusatzversicherung konnte die Münchener Verein Versicherungsgruppe 2020 bei den Beitragseinnahmen zulegen. Der Gewinn ging jedoch im Vergleich zum Vorjahr zurück.

> weiterlesen
Listing

05.01.2021 Branche

Itzehoer auf Wachstumskurs

Bei den Itzehoer Versicherungen konnte die Coronakrise das Geschäftsjahr 2020 offenbar nicht trüben. Im Gegenteil: Das Beitragswachstum betrug fünf Prozent. Vor allem der Bestand in der Kfz-Sparte stieg weiter.

> weiterlesen
Listing

15.12.2020 Branche

Gothaer erwartet starken Gewinnrückgang

Der Gothaer Konzern rechnet mit einem Ergebnisrückgang von 30 bis 40 Prozent. Ursächlich seien negative Auswirkungen der Coronakrise auf die Kapitalanlage. Trotzdem verzeichnet der Kölner Versicherer noch ein leichtes Beitragswachstum.

> weiterlesen