30.04.2021 Digital

AXA justiert bei digitaler bKV-Plattform nach

Die AXA investiert in ihre Services rund um die betriebliche Krankenversicherung. Das bkV-Firmenportal wurde um neue Funktionen für Arbeitgeber erweitert. Mitarbeiter bekommen eine eigenständige Online-Plattform.

Die Digitalisierung hat auch die betriebliche Krankenversicherung voll erfasst. (Foto: AXA)
Die Digitalisierung hat auch die betriebliche Krankenversicherung voll erfasst.
(Foto: AXA)

Mitarbeiterbindung ist eine immer größer werdende Herausforderung für Unternehmen angesichts des weit verbreiteten Fachkräftemangels. Ein wichtiges Argument moderner Arbeitgeber in diesem „War for Talents“ kann die Absicherung der Mitarbeiter im Rahmen einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) sein – für viele Versicherer ein Grund in jüngerer Vergangenheit, neue Lösungen für diese wachstumsträchtige Sparte zu entwicklen.

Neue Funktionen für Arbeitgeber

 

Auch die AXA investiert in das Thema. Die Kölner haben ihr bkV-Firmenportal überarbeitet und bieten nun neben einer verbesserten Funktionalität Arbeitgebern neue Funktionen zur Verwaltung ihrer bKV-Verträge. Die internetgestützte Verwaltungsplattform betreibt der Versicherer in Kooperation mit dem Unternehmen eVorsorge. In der neuen Portalversion für Arbeitgeber ist eine Darstellung der gesamten Gruppenverträge enthalten und Bestandsänderungen können laut AXA einfach und unkompliziert vorgenommen werden. Prozesse wurden automatisiert, für viele Geschäftsvorgänge ist nun eine kostensparende Dunkelverarbeitung möglich. Außerdem können Namens- und Adressänderungen ab sofort online an AXA übermittelt werden. 

Eigenständiges Online-Portal für Mitarbeiter

 

Neu ist auch ein eigenes Online-Portal für Mitarbeiter. Sie können hierüber Rechnungen von Ärzten, Krankenhäusern oder Zahnärzten direkt in elektronischer Form übermitteln. Durch dieses Vorgehen kann auf Originalbelege oder gesonderte Leistungsformulare verzichtet werden. Mitarbeiter haben mit dem separaten Portal ab sofort ebenfalls die Möglichkeit, eigenständig Versicherungsbestätigungen herunterzuladen, Namens- und Adressänderungen formlos ohne Unterschrift zu beantragen, Vorsorge-Coupons abzurufen und ihre Rechnungen online einzureichen. Alternativ kann für diese Dienste auch die bKV-Leistungs-App genutzt werden.

„Das modernisierte bKV-Firmenportal bietet unseren Kunden neue digitale Lösungen zur Verwaltung ihrer Vertragsdaten, und das neue Mitarbeiterportal ermöglicht Mitarbeitenden die schnelle digitale Abrechnung“, sagt Dr. Frederick Krummet, Leiter Corporate Employee Benefits bei AXA. „Durch diesen weiteren Ausbau unserer digitalen Services ermöglichen wir unseren Firmenkunden, Verwaltungsaufwände und Kosten weiter zu reduzieren.“


Weitere Artikel

Listing

05.05.2021 Digital

Mona: Besser versorgt durch Tele­medizin und KI

Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz und modernster Telemedizin unterstützt ein Start-up im Umfeld des Aachener Universitätsklinikums flächendeckend andere Kranken­häuser. Der PKV-Verband hat eine Vereinbarung für die Abrechnung dieser telemedizinischen Intensiv-Leistungen getroffen.

> weiterlesen
Listing

03.05.2021 Digital

andsafe bringt digitale Fahrradversicherung auf den Markt

Bisher war das Start-up andsafe für digitale Gewerbeversicherungen bekannt. Nun bietet die Provinzial-Tochter auch eine Fahrradversicherung an. Ein Grund für die Ausweitung des Portfolios um gerade dieses Produkt ist der Unternehmensstandort Münster, Deutschlands Fahrrad-Hochburg.

> weiterlesen
Listing

30.04.2021 Digital

Nach Rebranding: Digitalplattform der ERGO heißt jetzt „nexsurance“

Der Düsseldorfer Erstversicherer organisiert sein Tech-Portfolio neu und kündigt eine Produktoffensive im Bereich des „Internet der Dinge“ an. Erstes Angebot ist eine Fahrradversicherung mit Rabatt für die Nutzung von elektronischen Helfern.

> weiterlesen