28.07.2021 Sparten/Produkte

Schnell per Handy das Gepäck versichern

Zurich will mithilfe des Mobilfunkanbieters Vodafone neue Kunden erreichen. Dafür haben die beiden Partner gemeinsam eine Reisegepäckversicherung entwickelt.

Mobilfunkkunden von Vodafone können beim Grenzübertritt über eine SMS mit Buchungslink den flexiblen Gepäckschutz für bis zu 14 Tage buchen. (Foto: Zurich)
Mobilfunkkunden von Vodafone können beim Grenzübertritt über eine SMS mit Buchungslink den flexiblen Gepäckschutz für bis zu 14 Tage buchen.
(Foto: Zurich)

Vodafone Deutschland und die Zurich Gruppe Deutschland haben zum Sommerferienbeginn ein digitales Angebot für eine Kurzzeit-Reisegepäckversicherung auf den Markt gebracht. Mobilfunkkunden des Netzanbieters können diese bei einer Auslandsreise abschließen. Sie erhalten neben der bekannten Roaming-SMS eine weitere Kurznachricht mit einem zeitlich begrenzten Angebot für das Produkt „GepäckSchutz”. Es kann direkt per Smartphone abgeschlossen werden und gilt weltweit.

Flexible Absicherungsdauer

 

Versichert sind alle mitreisenden Familienangehörigen, die im gleichen Haushalt leben. Der Versicherungsschutz kann für eine Reisedauer von maximal 14 Tagen abgeschlossen werden und gilt ab dem Buchungstag rückwirkend für den gesamten Tag ab 0 Uhr. Nach Ablauf der gebuchten Zeit endet die Gepäckversicherung automatisch. Die Prämie von 1,99 Euro pro Tag wird über die Mobilfunkrechnung abgerechnet. Der Buchungslink wird höchstens alle zwei Wochen zugeschickt und ist dann 24 Stunden gültig. So will der Mobilfunkanbieter vermeiden, dass auch Personengruppen wie Berufspendler ständig das Angebot erhalten. Die Police bietet Schutz bei Diebstahl bzw. Verlust sowie bei Beschädigung bzw. Zerstörung von Gepäckstücken. Bei Diebstahl erhalten Kunden für alle Gepäckstücke als Entschädigung einmalig 500 Euro – bei Beschädigung 150 Euro. Ihre Schadenmeldungen können Reisende online abgeben. Sie sollen dann innerhalb von drei Werktagen bearbeitet werden.

Strategische Partnerschaft

 

Die Verbindung der beiden Unternehmen ist nicht neu: Erst kürzlich hatte sich Vodafone bei einer Ausschreibung für die Übernahme eines Gruppenrisiko-Absicherungspakets der Zurich für 16.000 Mitarbeiter in Deutschland entschieden. Nun entwickelt sich die Kooperation zu einer strategischen Partnerschaft weiter.

Drei Fragen an:

Foto: Zurich
Sebastian Wolf, Head of Coopera­tions, Partnerships & Affinity Business bei Zurich

Wie hat sich die Reiseversicherung in der Pandemie entwickelt?

Während bei den Jahrespolicen wenig Veränderung zu verzeichnen war, konnten wir bei den Kurzläufern starke Schwankungen beobachten, die mit den zwischenzeitlichen Lockerungen im Zusammenhang standen.

Warum erstattet die Police Schäden pauschal?

Anstatt wie sonst üblich Nachweise für beschädigte oder gestohlene Gepäckstücke beibringen zu müssen, weiß der Kunde bereits von vornherein genau, welche Leistung er erwarten kann.

Welche Strategie steckt hinter dem Einstieg in den Telekommunikationsmarkt?

Für einen Versicherer ist es nicht immer einfach, zum richtigen Zeitpunkt und am rechten Ort Lösungen für den Bedarf des Kunden anzubieten, also am „point of need”. Mit unserem neuen Partner Vodafone können wir den Kunden im Ausland kontaktieren, wenn er gerade Bedarf für eine Reiseversicherung hat.


Weitere Artikel

Listing

01.08.2022 Sparten/Produkte

Das schwierige Geschäft mit den Cyberversicherungen

Nach Beobachtung des digitalen Vermittlers Cyberdirekt passen derzeit viele Cyber­versicherer ihre Bedingungswerke an. Für die eigene Berufsgruppe würden sich hieraus Vertriebs­chancen ergeben. Die längerfristigen Trends zeichnen ein anderes Bild: unkalkulierbare Risiken, Preiserhöhungen und fehlende Angebote für KMU.

> weiterlesen
Listing

25.07.2022 Sparten/Produkte

GDV sieht wachsendes Interesse an Cyber­versicherungen

Der GDV bemüht einen langfristigen Vergleich, um zu zeigen, dass im Mittelstand das Interesse an Cyberversicherungen deutlich zugenommen hat. So verdreifachte sich der Zahl der Abschlüsse seit 2018. In der jüngeren Vergangenheit wurden meist unzureichende Prävention und Versicherungsschutz bemängelt.

> weiterlesen
Listing

20.07.2022 Sparten/Produkte

Ford startet mit kilometergenauer Kfz-Police

„FAV Live“ heißt der neue „Pay-as-you-drive“-Tarif der Ford-Autoversicherung mit kilometergenauer Abrechnung. Hinter dem Produkt steckt die Allianz als Risikoträger, die weiterhin nach neuen Geschäftsmodellen jenseits der klassischen Kfz-Versicherung sucht.

> weiterlesen