30.11.2023 Sparten/Produkte

Studie: bKV beliebter als Dienstwagen

Von der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) profitieren Arbeitgeber und Mitarbeiter gleichermaßen. Das Marktpotenzial der Zusatzversicherung ist enorm. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der ARAG Krankenversicherung.

Ein Herz für die Gesundheit der Mitarbeiter: Über die betriebliche Krankenversicherung profitieren Beschäftigte von zusätzliche Gesundheitsleistungen. Das kommt in der Belegschaft richtig gut an. (Foto: AdobeStock)
Ein Herz für die Gesundheit der Mitarbeiter: Über die betriebliche Krankenversicherung profitieren Beschäftigte von zusätzliche Gesundheitsleistungen. Das kommt in der Belegschaft richtig gut an.
(Foto: AdobeStock)

Bislang kann von einem Siegeszug der betrieblichen Krankenversicherung keine Rede sein: Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag der ARAG Krankenversicherung bietet derzeit nur rund jeder fünfte der 504 befragten Unternehmensentscheider (18 Prozent) seiner Belegschaft eine arbeitgeberfinanzierte bKV an. Die aber sind hoch zufrieden: 88 Prozent von ihnen bewerten ihre Entscheidung als richtig. Die bKV ist ein Pluspunkt bei der Personalakquise, bindet Mitarbeiter ans Unternehmen und stärkt die Arbeitsmotivation. Etwa jedes zweite Unternehmen mit bKV hat die positiven Effekte konkret beziffert: So konnte beispielsweise das Recruiting um 14 Prozent und die Mitarbeiterzufriedenheit um 23 Prozent gesteigert werden. 70 Prozent der Unternehmen, die eine betriebliche Zusatzversicherung bieten, denken bereits über eine Erweiterung des Angebots nach.

Großes Marktpotenzial für die bKV

 

Die Vorzüge der bKV sprechen sich offenbar herum. Laut YouGov-Befragung denkt jeder vierte Entscheider in Firmen ohne bKV über eine Einführung nach. 13 Prozent haben sich bereits für eine Einführung entschieden. Von Letzteren wollen wiederum 58 Prozent die Einführung bis Ende 2024 abschließen. Für Vermittler interessant: Zwölf Prozent der Entscheider aus Unternehmen ohne betriebliche Krankenversicherung angeboten kennen das Thema nicht. Eine verstärkte Ansprache, die die Win-win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in den Fokus rückt, hat beachtliches Marktpotenzial.

Hohe Attraktivität

 

Die im Rahmen der ARAG-Studie durchgeführte zusätzliche Befragung von 1074 Arbeitnehmern unterstreicht aus Mitarbeitersicht das große Potenzial der bKV als wertvolles Benefit für die Belegschaft. Jeder zweite Arbeitnehmer achtet bei der Suche nach einem neuen Job darauf, dass der Arbeitgeber eine bKV anbietet, für jeden vierten ist das sogar sehr wichtig. Insgesamt legen acht von zehn Mitarbeitern Wert darauf, dass sich der Arbeitgeber für die Gesundheit seiner Mitarbeiter engagiert. Für die Hälfte der Mitarbeiter gehört das zum Standard. Bei der Frage nach den attraktivsten Benefits stehen Gesundheitsbenefits – und damit auch die bKV – noch vor Firmenhandy und Dienstwagen.


Weitere Artikel

Listing

25.01.2024 Sparten/Produkte

Private Krankenversicherer mit zartem Zuwachs bei Vollversicherten

Zum ersten Mal seit 2011 dürfen sich die privaten Krankenversicherer wieder über einen leichten Nettozuwachs bei ihren Vollversicherten freuen. Das zeigen neueste Zahlen des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV). Auch der Gesamtbestand konnte zulegen, was vor allem auf das Interesse an privaten Zusatzversicherungen zurückzuführen ist.

> weiterlesen
Listing

15.12.2023 Sparten/Produkte

Elektronische Patientenakte bald Standard

Erst das Rezept, dann die Patientenakte: Die lang angekündigte Digitalisierung von Gesundheitsdiensten nimmt endlich Fahrt auf. Was Versicherte jetzt wissen müssen und woran es bislang noch hapert.

> weiterlesen
Listing

11.12.2023 Sparten/Produkte

Rating: Die Sieger im PKV-Rennen

Bilanzzahlen, Servicequalität, Beitragsstabilität: Der map-report von Franke und Bornberg hat die privaten Krankenversicherer erneut auf Herz und Nieren untersucht. Kostanz an der Spitze: Die drei Besten des Vorjahres haben wieder die Nase vorn.

> weiterlesen