29.04.2021 Vermittlerwelt

Die Stuttgarter fördert die Makler von morgen

Die Stuttgarter Versicherung hat zum zehnten Mal den mit 1000 Euro dotierten bAV-Preis für hervorragende Hochschularbeiten in der betrieblichen Altersversorgung verliehen. Gewonnen hat ein Thema mit besonderem Stellenwert für den Versicherer.

Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management (l.), lobte die Preisträgerin Katharina Zey für ihre Leistung. (Foto: Die Stuttgarter; privat)
Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management (l.), lobte die Preisträgerin Katharina Zey für ihre Leistung.
(Foto: Die Stuttgarter; privat)

Sehr gute Fachkenntnisse, gelungener Praxistransfer und ein starker Bezug zum Versicherungsbereich: Katharina Zey, Gewinnern des diesjährigen bAV-Preises der Stuttgarter Lebensversicherung, hat alle Kriterien mit Bravour gemeistert. Mit ihrer Abschlussarbeit „Auswirkungen einer Entgeltumwandlung auf die sozialstaatlichen Transferleistungen bei Personen mit einem Einkommen im Niedriglohnsektor” sei es Zey in hervorragender Weise gelungen, eine tiefgründige Erarbeitung der anspruchsvollen Materie mit einer praktischen Hilfestellung für betroffene Beschäftigte und Makler zu verbinden, teilte Die Stuttgarter mit. Der Versicherer hat den mit 1000 Euro dotierten Preis bereits zum zehnten Mal auf dem Alumnitreffen der Betriebswirte bAV (FH) verliehen.

„Als der auf Vorsorge spezialisierte Versicherer fühlt sich Die Stuttgarter der Förderung einer fundierten Beratungspraxis der Vermittler verpflichtet. Wir freuen uns daher besonders, Katharina Zey mit dem Stuttgarter bAV-Preis auszeichnen zu können”, sagte Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management. Sie habe in überzeugender Weise nicht nur theoretisch das komplexe Fachgebiet durchdrungen, sondern auch den Transfer in die Praxis gemeistert. Tolle Leistungen lieferten laut dem Unternehmen auch Ronja Wanda Behmer und Benjamin Trimborn mit ihren Arbeiten zu den Themen betriebliche Altersversorgung im Versorgungsausgleich und Ausbildungsanforderungen an Makler.

Hoher Stellenwert der Aus- und Weiterbildung

 

Die Stuttgarter fördert seit Jahren die Aus- und Weiterbildung der Branche: Das Unternehmen war Mitinitiator und ist Fördermitglied der Deutschen Makler Akademie, unterstützt den Jungmakler-Award und stellt Dozenten für verschiedene Aus- und Fortbildungen in der betrieblichen Altersversorgung, unter anderem bei der Deutschen Makler Akademie und der Hochschule Koblenz.


Weitere Artikel

Listing

23.05.2022 Vermittlerwelt

Studie: Wo sich Versicherer im Wettbe­werb um Nachwuchs verbessern können

Die Versicherungsbranche ist als Arbeitgeber durchaus gut aufgestellt. Um im „War of Talents“ zu bestehen, müssen die Unternehmen aber noch an ihren „weichen Faktoren“ feilen. Marktführer Allianz hat, was Bekanntheit und Attraktivität angeht, erneut die beste Ausgangsposition.

> weiterlesen
Listing

04.05.2022 Vermittlerwelt

Zuwachs bei der Deutschen Makler Akademie

Zusammenschluss im Bereich Weiterbildung: Die Deutsche Makler Akademie will zum Beginn des Jahres 2023 den Konkurrenten Campus Institut übernehmen. Dadurch soll das Lehr- und Studienangebot weiter wachsen. Bis dahin gilt eine Übergangsphase.

> weiterlesen
Listing

14.04.2022 Vermittlerwelt

Junge Menschen in Sachen Versicherungen kaum aufgeklärt

Studie zeigt: Jeder Dritte ist während des Studiums oder der Ausbildung nicht ausreichend über Versicherungen informiert. Gleichzeitig fordern junge Menschen, rechtzeitig über das komplexe Thema aufgeklärt zu werden.

> weiterlesen