29.11.2021 Branche

Allianz gibt Landwirtschaftsversicherer eigenen Namen

Namenswechsel haben bei der Allianz derzeit Konjunktur. Nun wird aus dem landwirtschaftlichen Spezial-Assekuradeur Münchener & Magdeburger Agrar AG ab 2022 die Allianz Agrar AG. Die Umfirmierung dürfte vor allem Marketinggründen geschuldet sein.

An einer landwirtschaftlichen Betriebshaftpflichtversicherung, einer Gebäudeversicherung und der Absicherung der Maschinen führt in entsprechenden Betrieben kaum ein Weg vorbei. (Foto: © Gina Sanders - stock.adobe.com)
An einer landwirtschaftlichen Betriebshaftpflichtversicherung, einer Gebäudeversicherung und der Absicherung der Maschinen führt in entsprechenden Betrieben kaum ein Weg vorbei.
(Foto: © Gina Sanders - stock.adobe.com)

Der landwirtschaftliche Spezial-Assekuradeur Münchener & Magdeburger Agrar AG firmiert ab dem 1. Januar 2022 unter Allianz Agrar AG. Das Unternehmen ist seit 2014 eine 100-prozentige Tochter der Allianz Versicherungs-AG und betreibt das landwirtschaftliche Versicherungsgeschäft des Konzerns. Auf der operativen Ebene ändert sich laut einer Allianz-Mitteilung jedoch nichts. Das Unternehmen bleibe als eigenständige Gesellschaft vollständig erhalten. Bestands- und Neukunden behielten damit ihr Netz an Ansprechpartnern und Vermittlern in den Bereichen Pflanzen-, Tier- sowie Forstversicherungen.

„Gerade die beiden vergangenen Jahre haben gezeigt, dass durch den verstärkten Klimawandel und den Strukturwandel in der Tierhaltung die Bedeutung des Risikomanagements stark gestiegen ist und sogar der Staat Versicherungsabsicherung fördert“, sagt Alexander Lührig, Vorstandsvorsitzender der künftigen Allianz Agrar AG.

Markenintegration eine strategische Entscheidung

 

Durch die Namensänderung entstehe eine klare Verbindung zwischen den Eigenschaften der Allianz mit der Expertise eines Spezialanbieters für Pflanzen-, Tier- und Forstversicherung, glauben die Münchener. Gleichzeitig stärke die Markenintegration das Leistungsversprechen, an der Seite der landwirtschaftlichen Betriebe ihre Zukunftssicherung zu begleiten. „Dieser Schritt zahlt direkt auf die Strategie der Allianz Versicherungs-AG im Firmengeschäft ein – einfacher, digitaler, wettbewerbsfähiger auch in diesem Spezialsegment zu sein“, so Dr. Dirk Vogler, Aufsichtsratsvorsitzender und Vorstand Firmensachversicherung der Allianz Versicherungs-AG.


Weitere Artikel

Listing

26.02.2024 Branche

Allianz weiter auf Erfolgskurs

De Münchener Branchenprimus beeindruckt mit glänzenden Zahlen: Das operative Ergebnis stieg um 6,7 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro, der bereinigte Jahresüberschuss sogar um 30 Prozent auf 9,1 Milliarden Euro. Aktionäre dürfen sich über eine stattliche Dividende freuen.

> weiterlesen
Listing

08.02.2024 Branche

Talanx-Gruppe meldet Rekord-Gewinn

Die Hannoveraner Versicherungsgruppe hat 2023 nach vorläufigen Zahlen ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als prognostiziert. Unter dem Strich standen 1,58 Milliarden Euro – etwa 13 Prozent mehr als vorausgesagt.

> weiterlesen
Listing

30.01.2024 Branche

Helvetia zu einem der besten Arbeitgeber gekürt

Wichtig im Kampf um Talente: Wo profitieren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, aber auch potenzielle künftige Fachkräfte von einem herausragenden Arbeits- und Entwicklungsumfeld? Das hat das „Top Employers Institute“ erneut untersucht. Zum dritten Mal in Folge erhielt der Versicherer Helvetia Deutschland das Prädikat „Top Employer“.

> weiterlesen