03.01.2020 Branche

Gute Zahlen bei der Itzehoer

Beitragseinnahmen wachsen 2019 um 6,2 Prozent.

Die Itzehoer wollen auch an ihrem Hauptstandort weiter wachsen und 200 neue Arbeitsplätze schaffen. (Foto: Itzehoer Versicherungen)
Die Itzehoer wollen auch an ihrem Hauptstandort weiter wachsen und 200 neue Arbeitsplätze schaffen.
(Foto: Itzehoer Versicherungen)

Die Itzehoer Versicherungen starten mit positiven Jahren ins neue Jahr: 2019 sind die Beitragseinnahmen auf 586 Millionen Euro gestiegen – eine Zuwachsrate von 6,2 Prozent, die laut Unternehmensangaben über dem Branchendurchschnitt liegt. Auch die Zahl der Verträge ist 2019 gestiegen, um rund 200.000 auf 3,157 Millionen. Als kräftiger Wachstumsmotor erweist sich Kraftfahrzeugsparte, mit einem Zuwachs von über 60.000 auf 987.000 Verträgen. Das Konzernjahresergebnis bewegt sich indes mit rund sechs Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres.

Starke Rolle in Schleswig-Holstein

 

„In Schleswig-Holstein ist die Itzehoer der führende Schaden-Unfall-Versicherer", so Vorstandsvorsitzender Uwe Ludka. Im Jahr 2018 hatte die Itzehoer den Rechtsschutzbestand der ALTE LEIPZIGER übernommen. Die Integration sei erfolgreich fortgesetzt worden. Die Ertragssituation sei erfreulich und besser als ursprünglich erwartet. „Die Schaden-Quote ist erfreulicherweise von 72 Prozent auf 71 Prozent zurückgegangen", sagt Uwe Ludka. Rückläufig war 2019 auch die Schadenhäufigkeit – die Menge an Schäden stieg nur um zwei Prozent und damit deutlich geringer als die Vertragsanzahl. Dazu beigetragen habe die Tatsache, dass das schleswig-holsteinische Kerngebiet der Itzehoer auch 2019 von schweren Unwettern verschont geblieben ist. 

Die Hauptverwaltung in Itzehoe wird derzeit um einen Erweiterungsbau mit Platz für 200 Arbeitsplätzen ergänzt. 2022 soll das Neubauprojekt (Volumen: 28 Millionen Euro) fertiggestellt sein. „Damit legen wir auch ein klares Bekenntnis zum Standort Itzehoe ab", sagt Uwe Ludka.


Weitere Artikel

Listing

29.11.2022 Branche

Assekuradeur April rollt Geschäft auf Deutschland aus

April International, Anbieter für internationale Krankenversicherungen, verstärkt seine Präsenz in Deutschland. Die Franzosen eröffnen eine Niederlassung in Köln.

> weiterlesen
Listing

22.11.2022 Branche

HUK-Coburg verkauft Anteile von Onpier

Das Start-up Onpier hat mit der LVM eine neue Gesellschafterin. Bisher waren die Münsteraner bereits Kooperationspartner der branchenoffenen Plattform. Nach dem Ankauf von Gebrauchtwagen startet nun mit der THG-Prämie der zweite Plattform-Service, zunächst nur für HDI-Kunden.

> weiterlesen
Listing

09.11.2022 Branche

HDI und Neodigital gründen Assekuradeur für Kfz-Flotten

Der Industrieversicherer HDI Global und das Insurtech Neodigital wollen über das Gemeinschaftsunternehmen Hector Digital gewerbliche Kfz-Flotten versichern. Neben KI-Anwendungen für die Kundeninteraktion geht es vor allem um Telematik-Angebote. Doch die haben am Markt bisher einen schweren Stand.

> weiterlesen