14.07.2021 Branche

Hacke­r­angriff auf Haftpflicht­­kasse

Der Versicherer Haftpflichtkasse aus der Nähe von Darmstadt hat nach einem Hackerangriff seine IT-Systeme vom Netz genommen. Der Geschäftsbetrieb ist stark eingeschränkt.

Hackerattacke: Nun könnte ein Versicherer erstmals selbst eine Cyberpolice brauchen. (Foto: © peshkov - stock.adobe.com)
Hackerattacke: Nun könnte ein Versicherer erstmals selbst eine Cyberpolice brauchen.
(Foto: © peshkov - stock.adobe.com)

Der Versicherer Die Haftpflichtkasse VVaG aus Roßdorf bei Darmstadt ist nach einem Hackerangriff seit Tagen lahmgelegt. Das Unternehmen hat nach dem Angriff seine IT-Systeme am Wochenende vom Netz genommen, teilte ein externer Sprecher für den Versicherer mit. Die Haftpflichtkasse sei derzeit nicht über Internet und Telefon erreichbar und könne auch nur einen eingeschränkten Geschäftsbetrieb aufrechterhalten.
 
Über den Umfang des Schadens macht die Haftpflichtkasse derzeit keine Angaben. „In enger Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden arbeiten wir intensiv daran, den Schaden zu ermitteln,“ sagt Vorstandsmitglied Torsten Wetzel in einer schriftlichen Stellungnahme.

Erster größerer Fall in Deutschland

 

Der Fall werde derzeit von Internetspezialisten untersucht, sagte eine Sprecherin der Polizei. Aus ermittlungstaktischen Gründen würden derzeit keine näheren Angaben gemacht. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist nach eigenen Angaben ständig mit seinen Mitgliedsunternehmen in Kontakt. Bislang habe man von keinem weiteren Hackerangriff Kenntnis. Während international, etwa in Asien und den USA, Versicherer schon Opfer von Ransomware-Attacken geworden sind, dürfte dies in Deutschland der erste Fall dieser Größenordnung sein.


Weitere Artikel

Listing

05.06.2024 Branche

Signal Iduna wächst erneut stärker als der Markt

Die Versicherungsgruppe aus Dortmund und Hamburg legt für 2023 eine erstklassige Bilanz vor – trotz Abschreibungen im Zusammenhang mit der Pleite des Immobilienkonzerns Signa. Auch im ersten Quartal 2024 setzt die Signal Iduna ihren Wachstumskurs fort, der mithilfe des Strategieprogramms „Momentum 2030“ langfristig gefestigt werden soll.

> weiterlesen
Listing

23.05.2024 Branche

Generali mit ordentlichem Quartalsgewinn

„Dank eines soliden Beitrags aller Geschäftsbereiche” ist der operative Gewinn der Generali gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,5 Prozent auf rund 1,9 Milliarden Euro gestiegen. Das Volumen der gebuchten Bruttobeiträge des italienischen Versicherungskozerns wuchs in den ersten drei Monaten sogar um gut ein Fünftel auf 26,4 Milliarden Euro.

> weiterlesen
Listing

15.05.2024 Branche

Talanx liefert gute Quartalszahlen

Die Talanx Gruppe ist stark ins Jahr gestartet: Im ersten Quartal 2024 haben die Niedersachsen ihren Versicherungsumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um neun Prozent auf 11,7 Milliarden Euro und ihr Konzernergebnis sogar um mehr als ein Drittel auf 572 Millionen Euro gesteigert.

> weiterlesen