05.02.2021 Branche

Talanx: Trotz Gewinneinbruch auf Kurs

Die Corona-Pandemie hat den Hannoveraner Versicherungskonzern hart getroffen. Für 2021 erwartet die Talanx-Gruppe aber einen Gewinnsprung.

Gewinneinbruch in der Corona-Krise –  zur Talanx-Gruppe gehört auch die HDI (Foto: Talanx AG)
Gewinneinbruch in der Corona-Krise –  zur Talanx-Gruppe gehört auch die HDI
(Foto: Talanx AG)

Die Corona-Krise hat die 2020er-Bilanz des Versicherungskonzerns Talanx kräftig verhagelt. Der Gewinn brach um mehr als 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Der vorläufige Überschuss von 673 Millionen Euro lag aber im Bereich der Erwartungen. Im November hatte Vorstandschef Torsten Leue einen Überschuss von deutlich über 600 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Ohne die Belastungen durch die historische Pandemie hätte der Versicherer nach eigenen Angaben das Rekordergebnis aus 2019 übertroffen. In dem schwachen Ergebnis schlägt sich auch der Gewinneinbruch der Konzerntochter Hannover Rück. Die Talanx ist mit gut 50 Prozent an dem weltweit drittgrößten Rückversicherer beteiligt. Zum Konzerngehören auch Marken wie HDI und Neue Leben.

Schaden-/Kostenquoten sinken deutlich

 

Insgesamt summierten sich die Corona-bedingten Schäden den Angaben zufolge auf 1,5 Milliarden Euro. Die Brutto-Prämieneinnahmen stiegen um gut vier Prozent auf 41,1 Milliarden Euro. Außerdem haben die im Geschäftsjahr 2020 fortgesetzten operativen Verbesserungsmaßnahmen in den Geschäftsbereichen Industrieversicherung und Privat- und Firmenversicherung in Deutschland Wirkung gezeigt: Ohne Corona und die Investitionen für das Restrukturierungsprogramm „KuRS“ hätten die kombinierten Schaden-/Kostenquoten in beiden Bereichen ihre langfristigen Zielmarken vorzeitig erreicht. Im laufenden Jahr strebt der SDax-Konzern trotz andauernder Corona-Krise unverändert einen Überschuss von 800 bis 900 Millionen Euro an.


Weitere Artikel

Listing

12.05.2021 Branche

ARAG: Gewinn fällt auf Normalmaß zurück

Insbesondere das Rechtsschutzgeschäft florierte beim ARAG-Konzern im Coronajahr 2020. Insgesamt stiegen die Beitragseinnahmen um 4,8 Prozent. Die Kapital­markt­entwicklung und steuerliche Effekte drückten den Jahresüberschuss allerdings deutlich nach unten.

> weiterlesen
Listing

06.05.2021 Branche

Liechtenstein Life vermeldet Rekordgewinn

Der Lebensversicherungsspezialist Liechtenstein Life konnte sein Ergebnis nach Steuern um 31 Prozent steigern. Als einen Grund sieht man die verstärkten Digitalisierungsmaßnahme. Beim Thema Nachhaltigkeit will man das Tempo nun erhöhen.

> weiterlesen
Listing

05.05.2021 Branche

Die Bayerische: Beitragswachstum und mittlerweile eine Million Kunden

Die Bilanzpressekonferenz der Bayerischen zeigt, dass der Versicherer trotz Pandemie ein richtig gutes Jahr hatte. Vor allem die Kompositversicherung überzeugte. Das Geschäftsjahr im Überblick.

> weiterlesen