02.12.2022 Branche

Versicherungskammer deklariert höhere Beteiligung für 2023

Als erster Lebensversicherer hat die zum Konzern Versicherungskammer gehörende Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG die Erhöhung ihrer Gesamtverzinsung für das kommende Jahr bekanntgegeben. Ist das die Trendwende?

Der Sitz der Versicherungskammer in der Maximilianstraße nahe der Münchener Altstadt. (Foto: Versicherungskammer)
Der Sitz der Versicherungskammer in der Maximilianstraße nahe der Münchener Altstadt.
(Foto: Versicherungskammer)

Sie kam als erste aus der Deckung: Die zur Versicherungskammer Bayern (Konzern Versicherungskammer) gehörende Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG erhöht ihre laufende Überschussbeteiligung für 2023 deutlich um 0,75 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent.

Bei den kapitalmarktorientierten Produkten erhalten Neuverträge gegen laufenden Beitrag damit eine Gesamtverzinsung von 2,80 Prozent (2,75 Prozent bei Einmalbeiträgen) auf das Sicherungsvermögen, teilte das Unternehmen mit. Die Gesamtverzinsung setzt sich aus der laufenden Verzinsung in Höhe von 2,25 Prozent sowie den nicht garantierten Schlussüberschüssen inklusive Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven und inklusive Kostenüberschuss in Höhe von 0,55 Prozent bei laufenden Beiträgen (0,5 Prozent bei Einmalbeiträgen) zusammen.

Konzern sieht dauerhafte Trendwende

 

„Wir gehen von einer dauerhaften Trendwende aus und reagieren entsprechend schnell“, sagte Robert Heene, Vorstandsmitglied im Konzern Versicherungskammer und verantwortlich für die Lebensversicherung. „Es ist unser Anspruch, die Ertrags- und Risikoposition für unsere Kund*innen und uns zeitnah und vorausschauend anzupassen.“

In den vergangenen Jahren hatten die Versicherer mit der andauernden Niedrigzinsphase zu kämpfen. Ob Garantieprodukte nun wieder stärker nachgefragt werden, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel

Listing

24.01.2023 Branche

Tagesgeld von der Allianz

Die Allianz hat den Zinssatz für ihr „ParkDepot” auf attraktive 2,0 Prozent erhöht. Die Idee ist, dass etwa Lebensversicherungskunden oder Erben ihr Vermögen dort einzahlen, bis sie entschieden haben, was sie damit anfangen sollen.

> weiterlesen
Listing

20.01.2023 Branche

Stuttgarter setzt auf Nachhaltigkeit

Der Versicherer die Stuttgarter ist den UN-Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investieren beigetreten. Außerdem arbeitet das Unternehmen daran, den eigenen CO₂-Fußabdruck zu verkleinern, und schult Vertriebspartner in Sachen Nachhaltigkeit.

> weiterlesen
Listing

09.01.2023 Branche

Versicherungskammer schlägt sich wacker

Der Konzern Versicherungskammer hat 2022 gegenüber dem Vorjahr rund 300 Millionen an Beitrageineinnahmen eingebüßt. Hintergrund ist vor allem der branchenweit übliche Rückgang bei den Einmalbeiträgen im Lebensversicherungsgeschäft. Bei den laufenden Beiträgen lief es in allen Sparten ordentlich – und auch das Jahresergebnis fiel höher aus.

> weiterlesen