06.04.2020 Maklerwelt

Mailo vertreibt jetzt auch über CyberDirekt

Versicherungsmakler und Kunden können die Cyber-Versicherung des Insurtech jetzt auch über die Online-Plattform von CyberDirekt abschließen. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen.

Zwei Start-ups kooperieren, um den digitalen Abschluss einer Cyberpolice zu ermöglichen. (Foto: denisismagilov/Adobe Stock)
Zwei Start-ups kooperieren, um den digitalen Abschluss einer Cyberpolice zu ermöglichen.
(Foto: denisismagilov/Adobe Stock)

Ab dieser Woche können Versicherungsmakler die digitale Cyber-Versicherung der mailo Versicherung auch über die Plattform CyberDirekt abschließen. Das teilte das Insurtech aus Köln heute per Pressemitteilung mit. mailo ist seit rund einem Jahr mit zielgruppenspezifischen Versicherungslösungen für Gewerbekunden am Markt. Die Cyber-Versicherung biete einen sicheren Schutz gegen die schwerwiegenden Folgen eines Cyber-Angriffs. Bestandteil der Versicherungslösung sind die Wiederherstellung verlorengegangener Daten, die telefonische Notfall- und Krisenunterstützung sowie die Möglichkeiten der IT-Forensik. Ebenfalls abgesichert sind die Schadenfeststellungskosten.

„Im Zeitalter der Digitalisierung ist es unerlässlich, sich als Unternehmen mit den besten am Markt erhältlichen Maßnahmen abzusichern, um im Falle eines Hacker-Angriffs wirklich gewappnet zu sein“, erklärt Armin Molla, Vorstand für Vertrieb und IT bei mailo. Zur neuen Kooperation sagt er: „CyberDirekt zeichnet sich durch eine selbst entwickelte und sehr innovative Plattform aus. Diese ermöglicht es Maklern und Kunden, innerhalb von nur fünf Minuten eine Cyber-Versicherung abzuschließen." Der neue Partner CyberDirekt ist Spezialist für den digitalen Vertrieb von Cyber-Risikoversicherungen, die auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnitten sind. Das Unternehmen stellt Versicherungsnehmern Leistungen zur Prävention von Cyber-Attacken zur Verfügung und bietet derzeit per Vergleichsrechner verschiedene Produkte von zwölf Versicherungsgesellschaften an.

 


Weitere Artikel

Listing

14.01.2021 Maklerwelt

Vertriebsstudie: Makler gegenüber Banken weiter im Hintertreffen

Nicht Versicherungsmakler, sondern Banken sind führend beim Absatz privater Altersvorsorgeprodukte. Das zeigt die neue Vertriebswege-Studie von beim Willis Towers Watson. Ein Grund ist der Zuwachs beim Einmalbeitragsgeschäft.

> weiterlesen
Listing

17.12.2020 Maklerwelt

Signal Iduna stellt sich im Maklervertrieb neu auf

Die Vertriebspartner der Signal Iduna sollen zukünftig durch besser spezialisierte Mitarbeiter spartenbezogen betreut werden. Gleichzeitig verringert sich die Anzahl der Standorte der Maklerdirektionen.

> weiterlesen
Listing

29.10.2020 Maklerwelt

Keine einheitliche Stimme: Politik zeigt Verbänden die kalte Schulter

Der BVK hat auf der DKM eine aktivere politische Arbeit angekündigt. Doch gerade junge Abgeordnete zeigen sich distanziert gegenüber den Vermittlern. Ein Problem scheint die mangelnde Geschlossenheit unter den Verbänden zu sein. Bei der Frage nach der Verantwortung dafür gehen die Meinungen auseinander.

> weiterlesen