05.05.2022 Vermittlerwelt

Aon übernimmt Spartenmakler Karl Köllner

Groß schluckt Klein: Der Maklerriese Aon hat den Spezialisten Karl Köllner aus Hamburg übernommen. Man hofft so, in den Bereichen Schifffahrt, Transport und Logistik weiter zu wachsen.

Der übernommene Spartenmakler ist für seine Expertise im Bereich Transport und Schiffsversicherung bekannt. (Foto: Andy Li/Unsplash)
Der übernommene Spartenmakler ist für seine Expertise im Bereich Transport und Schiffsversicherung bekannt.
(Foto: Andy Li/Unsplash)

Deutschlands größter Versicherungsmakler Aon hat den Hamburger Spartenmakler Karl Köllner übernommen. Konkret wurden dabei mit sofortiger Wirkung zum 1. Mai von der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH die beiden Gesellschaften Köllner GmbH Versicherungsmakler und die Karl Köllner GmbH & Co KG Marine Insurance Brokers übernommen. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde nichts bekannt.

Erfolg nach gescheiterter Fusion

 

Mit der Übernahme will das global aufgestellte Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon über seine deutsche Einheit das Portfolio auf den Gebieten Schifffahrt, Transport und Logistik ausbauen. Die Übernahme gilt unter Experten als wichtiges Signal der Handlungsfähigkeit nach der gescheiterten Fusion mit dem Konkurrenten Willis Towers Watson. „Aon und Karl Köllner werden sich sehr gut ergänzen“, kommentiert Kai Büchter, CEO Aon Dach (Deutschland, Österreich, Schweiz). „Auf der einen Seite gibt es einen Makler mit einer erstklassigen Branchenexpertise und auf der anderen Seite einen Großmakler mit breiter Produktpalette und internationalem Netzwerk. Unsere Kunden werden von diesem Zusammenschluss profitieren.“

Marke Karl Köllner und Geschäftsführung bleiben bestehen

 

Karl Köllner beschäftigt 34 Mitarbeiter, Das Unternehmen betreut Großkunden in klassischen Sparten und ist außerdem auf Kaskoversicherungen für Schiffe und andere Wasserfahrzeuge sowie Güterversicherungen für die Seefahrt (Marine Cargo) spezialisiert. Derzeit beschäftigen die Hamburger 34 Mitarbeiter. Der bisherige Geschäftsführer Stephan Winneg sagt: „Mit Aon haben wir einen leistungsstarken und verlässlichen Partner gefunden, mit dessen Hilfe wir unsere Position als Branchenspezialist weiter ausbauen werden. Mit dem Fachwissen und den Ressourcen von Aon ergeben sich für unsere bestehenden Kunden neue, vorteilhafte Möglichkeiten zur Platzierung von Risiken.“ Die Marke Karl Köllner soll dabei fortgeführt werden. Auch die Geschäftsführer Thilo und Ulfert Paulsen sowie der kürzlich ernannte Mathias Hofmann sollen an Bord bleiben. Winneg wechselt allerdings ins Management von Aon Deutschland.


Weitere Artikel

Listing

13.06.2022 Vermittlerwelt

Votum: 34f-Vermittler brauchen Nachhaltigkeit nicht abzufragen

34f-Vermittler brauchen Präferenzen ihrer Kunden in Sachen Nachhaltigkeit ab August nicht zu ermitteln. Das will der Verband Votum vom Bundeswirtschafts­ministerium erfahren haben. Zuletzt gab es große Unsicherheit über die praktische Umsetzung. Das letzte Wort dürfte bei dem Thema allerdings nicht gesprochen sein.

> weiterlesen
Listing

03.06.2022 Vermittlerwelt

Policen Direkt: Akquise-Tour geht weiter

Die OHV Versicherungsmakler sind das nächste Maklerhaus, das von Policen Direkt übernommen wird. Die Übernahme soll vor allem die regionale Präsenz stärken. Weitere Zukäufe wurden bereits angekündigt.

> weiterlesen
Listing

02.06.2022 Vermittlerwelt

Honorarberatung: Die Akzeptanz ist da

Die grundsätzliche Bereitschaft, sich auf Honorarbasis beraten zu lassen, ist laut einer Untersuchung des Finanzportals. „FragFina“ hoch. 243 Euro würden Kunden dabei im Durchschnitt bezahlen. Allerdings lässt die Methodik Zweifel an der Allgemeingültigkeit der Ergebnisse aufkommen.

> weiterlesen